MÜNCHEN/WÜRZBURG

Klimapreis: Drei Gewinner aus Unterfranken

Zwei Betriebe und ein Projekt aus Unterfranken haben den Bayerischen Klimapreis des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erhalten.
Weinbau - Pilotprojekte im Kampf ums Wasser
Der Wasserspeicher des Bewässerungssystems Vinaqua am Volkacher Kirchberg. Foto: Foto: Matthias Merz
Zwei Betriebe und ein Projekt aus Unterfranken haben den Bayerischen Klimapreis des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erhalten. Ministerin Michaela Kaniber zeichnete das Würzburger Weingut am Stein, den Gartenbaubetrieb Busigel aus Albertshofen (Lkr. Kitzingen) und das Vinaqua-Projekt in Volkach (Lkr. Kitzingen), vertreten durch den 1. Vorstand Thomas Martin, aus. „Es ist ein Bündel aus verschiedenen Maßnahmen, die wir bei uns umsetzen“, sagt Ludwig Knoll, dessen Frau Sandra am Donnerstag zur Preisverleihung nach München gefahren ist. Für ihn ist eine ökologische ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen