IPHOFEN

Knauf-Museum wächst in die Breite

Krämerladen, Geschäftshaus, Wohngebäude: Das eher unscheinbare Anwesen, das sich unter all den markanten Bürgerhäusern am Iphöfer Marktplatz zu ducken scheint, hat eine wechselhafte Geschichte. Nun soll es abgebrochen werden und einem Neubau für das Knauf-Museum weichen.
Das Knauf-Museum (hinten rechts) am Iphöfer Marktplatz erhält Zuwachs. Das Gebäude links daneben soll abgebrochen werden. An seiner Stelle entsteht ein Neubau, der künftig Teil des Museums ist. Foto: FOTO Eike Lenz
An der Frage, ob es sich bei der Erweiterung des Knauf-Museums in Iphofens Altstadt nun um eine konservative Lösung oder um einen Akt der Moderne handle, entzündete sich am Montag in der ersten Arbeitssitzung des neu konstituierten Bauausschusses eine lebhafte Diskussion. Die Besitzerfamilien Knauf planen, das Gebäude in der unmittelbaren Nachbarschaft des Museums abzureißen und an jener Stelle einen 25 Meter langen und zehn Meter breiten neuen Komplex zu errichten. Bürgermeister Josef Mend hatte in mehreren Gesprächen mit den Bauherren für die Idee einer verputzten Fassade mit zwei größeren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen