Volkach

Kommentar zu Volkachs Haushalt: Der Bürgermeister hat Recht

Die Stadt Volkach möchte bis 2022 ohne neue Schulden auskommen. Doch eine Sanierung des Freibads würde diesen Plan zunichte machen. Den Schwarzen Peter hat Peter Kornell.
Im Volkacher Freibad im Sommer 2018: Bürgermeister Peter Kornell zeigt auf eine von vielen schadhaften Stellen. Foto: Barbara Herrmann
Ein Spielverderber ist niemand gern. Einer, der die Musik leiser dreht und den fröhlichen Partygästen sagt, dass sie zu gehen haben. Obwohl es doch gerade so schön ist. Doch genau diese ungeliebte Aufgabe muss vielleicht Volkachs Bürgermeister Peter Kornell übernehmen, wenn es um die Sanierung des maroden Freibads geht.Schon jetzt weist der Bürgermeister bei jeder erdenklichen Gelegenheit auf den Schuldenberg Volkachs hin, der auch wegen der vier Millionen Euro für das runderneuerte Hallenbad auf über das Doppelte des Landesdurchschnitts pro Einwohner gewachsen ist. Und damit hat er Recht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen