Kaltensondheim

Kontrolle verloren

Die Kontrolle über seinen Audi verlor ein 30-Jähriger am Montag gegen 16 Uhr auf der Strecke Kaltensondheim - Westheim in einer Rechtskurve. Die Folgen schilder der Polizeibericht so: Das Heck brach aus und einer entgegenkommenden 33-jährigen Fiat-Fahrerin gelang es nicht mehr auszuweichen. Sie prallte mit der Front in die linke Seite des Audi. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Verursacher Kopfverletzungen und wurde vorsorglich ins Krankenhaus Kitzinger Land gebracht. Die Fiat-Fahrerin erlitt diverse Hand- und Fußverletzungen und kam in die Uniklinik nach Würzburg. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von 20.000 Euro (Audi) und 5000 Euro (Fiat). Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Im Einsatz wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten waren auch die Straßenmeisterei und die Feuerwehren aus Biebelried, Westheim und Kaltensondheim mit rund 20 Mann.

Schlagworte

  • Kaltensondheim
  • Westheim
  • Audi
  • Fiat
  • Überwachung und Kontrolle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!