Kitzingen

Kulturnotiz: Aufbruchsgeschichte – Vom Banker zum Entdecker

Christof Jauernig.
Christof Jauernig. Foto: Christoph Jauernig

Die Volkshochschule Kitzingen präsentiert am Mittwoch, 4. März, um 19 Uhr in der Alten Synagoge eine Aufbruchsgeschichte in Worten, Fotografien und Pianoklängen, erlebt, erzählt, fotografiert und eingespielt von Christof Jauernig. Christof Jauernig ist Betriebswirt und arbeitet seit vielen Jahren in Frankfurt am Main als Analyst in einer Unternehmensberatung für Banken, heißt es in einer Pressemitteilung. Was er tut, erscheint ihm immer mehr sinnlos. Den Mut, sich von täglichen Lauf im Hamsterrad zu verabschieden, fasst er jedoch erst, als seine inneren Widerstände übergroß geworden sind. Bald darauf bricht er zu einer sechsmonatigen Rucksackreise durch Südostasien auf – ohne Plan für danach. Sie führt ihn zurück zu sich selbst und hinaus aus dem Gedankenkarussell.

Jetzt kommt er für einen Abend nach Kitzingen. Zu einer großen Auswahl projizierter Reisefotografien rezitiert er Texte, die unterwegs entstanden sind. Sie erzählen von seiner Reise, aber ebenso vom Hören auf die innere Stimme, dem Ausbrechen aus ungesunden Routinen, der Entmachtung von Intellekt und Wertung und davon, jeden Moment zu würdigen. Karten gibt es an der Abendkasse ab 18 Uhr.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Banken
  • Bankenmanager
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!