Obernbreit

Lärmschutz in Obernbreit kommt

Bernhard Brücker und Barbara Becker mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (links). Foto: Barbara Becker

Der Durchbruch ist geschafft. Der Lärmschutz für die Anwohner der Bahnstrecke im Baugebiet An den sieben Bäumen II in Obernbreit kommt. Dies teilten der Bürgermeister der Gemeinde Obernbreit, Bernhard Brückner, und die Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Kitzingen, Barbara Becker (beide CSU) mit. Die Zusage haben sie von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bei einem Gespräch am Rande der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Kloster Banz erhalten.

Die einschlägige Richtlinie der Lärmsanierung wurde nun so geändert, dass auch das Obernbreiter Baugebiet erfasst wird. Der Obernbreiter Bürgermeister dankte Barbara Becker und ihrem Vorgänger im Amt, Otto Hünnerkopf, für deren Unterstützung.

Gemeinsam mit Otto Hünnerkopf hat sich Bürgermeister Bernhard Brückner seit vielen Jahren stetig um eine Lösung für die Obernbreiter Anwohner bemüht, heißt es in der Mitteilung. Nach ihrer Wahl in den Bayerischen Landtag hat sich Barbara Becker darum gekümmert.

Die Deutsche Bahn erneuert derzeit die schalltechnischen Untersuchungen. Bis Ende 2019 oder Anfang 2020 soll dies abgeschlossen sein. Anschließend will die Bahn laut Mitteilung mit den Ergebnissen auf das Eisenbahnbundesamt zugehen, um schnellstmöglich Baurecht zu schaffen. Der Zeitplan sieht vor, dass im Herbst 2020 die Schallschutzwand errichtet werden kann.

Schlagworte

  • Obernbreit
  • Andreas Scheuer
  • Barbara Becker
  • Bayerischer Landtag
  • Bernhard Brückner
  • Bundesverkehrsminister
  • CSU
  • CSU-Landtagsfraktion
  • Deutsche Bahn AG
  • Klausurtagungen
  • Kloster Banz
  • Landtage der deutschen Bundesländer
  • Landtagsabgeordnete
  • Otto Hünnerkopf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!