Volkach

Landwirtschafts- und Weinbaustammtisch der CSU

Der CSU-Ortsverband Volkach hat zum ersten „Landwirtschafts- und Weinbaustammtisch“ ins Weingut Markus Schneider geladen. Da die CSU Volkach regelmäßig verschiedenste Interessensgruppen der Stadt Volkach und seiner Ortsteile zu Stammtischen lädt, wollte man dieses Mal mit den landwirtschaftlich Tätigen ins Gespräch kommen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der CSU-Ortsvorsitzende Simon Rinke konnte neben einer Reihe von Winzern und Landwirten auch viele CSU-Politiker begrüßen. Die Politik soll nicht nur reden und Vorträge halten, sondern einfach mal auch nur zuhören – so erläuterte der Ortsvorsitzende Simon Rinke die Idee hinter der Veranstaltung.

Der CSU-Bürgermeisterkandidat Heiko Bäuerlein freute sich über das rege Interesse. Nach den erfolgreichen Stammtisch-Aktionen der Volkacher CSU sei es für den Ortsverband und auch für ihn selbstverständlich, auch weiterhin ein offenes Ohr für alle zu haben.

Die Winzer und Landwirte hatten ausreichend positive wie negative Kritik anzubringen. So forderten sie zum einen, die Nitratmessstellen im Landkreis zu überprüfen, da hier ihrer Meinung nach unplausible Ergebnisse gemessen werden. Die Landwirte seien an eine intakte Natur angewiesen und an ihrem Schutz interessiert, da die Landwirte ihren Lebensunterhalt aus der Natur beziehen. Besonders bei Blüh- und Grünflächen könnten sich Politiker eine Scheibe abschneiden: Die Landwirte hätten aus freiwilliger Initiative allein in und um Volkach bereits mehrere 1000 Quadratmeter Blühwiesen angelegt, während so manche medienwirksam wenige Quadratmeter Blühfläche forderten.

Winzer und Landwirte warben für nachhaltige und vor allem regionale Produkte. Wer wirklich etwas für die Umwelt und für qualitativ hochwertige Produkte tun wolle, müsse auch selbst danach handeln, gerade beim Einkauf im Supermarkt. Hier ist jeder einzelne Verbraucher gefragt und kann täglich im Laden am Regal mitbestimmen.

Während der Umgang mit der Landwirtschaft in Volkach als zufriedenstellend bewertet wurde, stand von allen Anwesenden der Wunsch nach mehr Wertschätzung für die Arbeit auf dem Acker oder im Wengert im Vordergrund. Die Winzer wünschen sich im Bereich Kirchberg eine Wasserentnahmestelle, die zu flexibleren Zeiten erreichbar ist. In Zukunft stehe in der fränkischen Trockenplatte das Haushalten des immer knapper werdenden Wassers Mittelpunkt. Hierauf müsse sich auch Volkach einstellen. 

Rückblick

  1. Briefwahl-Panne in Kitzingen: Landratsamt prüft die Unterlagen
  2. Stichwahl Kitzingen: Wie es nach der Briefwahl-Panne weitergeht
  3. Heiko Bäuerlein ist Volkachs neuer Bürgermeister
  4. Dettelbachs Wahlsieger Bielek hat Ergebnis so nicht kommen sehen
  5. Christian Hähnlein setzt sich in Castell mit 304 Stimmen durch
  6. Kopp will sich als Marktbreiter Bürgermeister "voll reinhängen"
  7. OB-Wahl in Kitzingen: Favorit Stefan Güntner siegt im Endspurt
  8. Liveticker: So laufen die Stichwahlen im Landkreis Kitzingen
  9. Landkreis Kitzingen: Stichwahlen in fünf Kommunen
  10. Wen empfehlen die Kitzinger Parteien vor der OB-Stichwahl?
  11. OB-Stichwahl: Manfred Paul setzt auf Erfahrung in der Krise
  12. OB-Stichwahl: Stefan Güntner will im Schlussspurt gewinnen
  13. Stichwahl Marktbreit: Kopp will Geschäftsleute unterstützen
  14. Stichwahl Marktbreit: Biebelriether strahlt Zuversicht aus
  15. Marktbreiter CSU gibt keine Wahlempfehlung zur Stichwahl
  16. Stichwahl Volkach: Das sagen Krönert, Rauch und Wagenhäuser
  17. Stichwahl Volkach: Gebert wirbt mit grüner Kompetenz und Tatkraft
  18. Stichwahl Volkach: Bäuerlein setzt auf sich und sein Netzwerk
  19. Stichwahl Dettelbach: Bielek sucht online Kontakt zum Wähler
  20. Stichwahl Dettelbach: Hannweber steckt Energie ins Praktische
  21. Stichwahl Dettelbach: Beck empfiehlt keinen der Kandidaten
  22. Stichwahl Castell: Horak plädiert für Generationswechsel
  23. Stichwahl Castell: Hähnlein gibt sich jung, offen und ehrlich
  24. Stichwahl Castell: Weber setzt auf sein politisches Interesse
  25. Tamara Bischof ist die Stimmen-Königin des Kreistages
  26. Warum die CSU im Landkreis (noch) kein Wahlgewinner ist
  27. Ergebnis Kreistagswahl: CSU und SPD verlieren, Grüne gewinnen
  28. Wahl-Nachlese: Von Rekord-Haltern und einem Blitzeinschlag
  29. Stichwahl in Dettelbach: Bielek mit Vorsprung vor Hannweber
  30. Wahlabend in Wiesentheid: Köhlers faustdicke Überraschung
  31. Bürgermeister Castell: Stechen zwischen Weber und Hähnlein
  32. Stadtrat Kitzingen: UsW stürzt ab – Grüne gewinnen – AfD drin
  33. Wahlsieger Warmdt hält Versprechen und kündigt Job sofort
  34. Bürgermeisterwahl in Iphofen: Lenzer siegt ohne Triumphgeheul
  35. Stichwahlen: CSU gegen Freie Wähler in Dettelbach und Volkach
  36. OB-Wahl in Kitzingen: Güntner und Paul in der Stichwahl
  37. Zwölf Stimmen entscheiden Bürgermeisterwahl in Wiesentheid
  38. Kommentar zur Landratswahl: Das Ein-Personen-Stück
  39. Landratswahl: Kitzingen bleibt Bischof-Sitz
  40. Liveticker: So laufen die Kommunalwahlen im Kreis Kitzingen
  41. Spannende Kommunalwahl: Wo Frau und Mann um Stimmen streiten
  42. Treibt das Coronavirus die Zahl der Briefwähler in die Höhe?
  43. Panne: 31 Westheimer warten auf ihre Briefwahlunterlagen
  44. Landratskandidatin Bischof: "Mit Leidenschaft und Erfahrung"
  45. Landratskandidat Markert: "Mit beiden Beinen auf dem Boden"
  46. Kommunalwahl 2020: Zwei Bewerber für das Amt des Landrats
  47. Bürgermeisterwahl: 62 Kandidaten für 31 Chefsessel im Landkreis
  48. Albertshöfer Bürgerliste bei Jungpflanzen Gernert
  49. Die Kommunalwahl 2020 in Kitzingen: Alle OB-Kandidaten im Überblick
  50. Politik zum Anfassen im humorigen Rahmen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Volkach
  • CSU
  • CSU-Ortsverbände
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Kitzingen
  • Landwirte und Bauern
  • Landwirtschaft
  • Natur
  • Ortsteil
  • Politiker der CSU
  • Wasser
  • Weingärtner
  • Weingüter
  • Äcker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!