PRICHSENSTADT

Leserforum: Weniger zu zählen

Zum Artikel „Ärzte wenden Prichsenstadt den Rücken“ vom 3. August:
Prichsenstadt ärztehaus
Die Prichsenstädter Hausärzte wollen die gemieteten Räume der Spitalstiftung verlassen und in Wiesentheid bauen. Foto: Archivfoto: Hans Rössert
Super, Herr Bürgermeister Schlehr! Prima! Das haben Sie gut gemacht! Wir haben bereits eine florierende Firma in Prichsenstadt verloren und jetzt sind unsere in der Bevölkerung sehr geschätzten Ärzte dran. Blöd ist nur, dass die Leute dann immer ein Stück fahren müssen, um zum Arzt zu kommen. Vielleicht könnten Sie das ja in Zukunft übernehmen, als kostenlosen Fahrdienst sozusagen. Immerhin könnten Sie so wieder mehr Kontakt zu Ihren Wählern bekommen, die sich gerade reihenweise abwenden. Aber es gibt ja auch Vorteile für Sie. Immerhin ist jetzt dann viel einfacher die Steuern zu zählen, es wird einfach ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen