BÜTTHARD/BIBERGAU

Liebeserklärung an den Wald

Heute schon waldgebadet? Der Forstwirt Simon Abeln hat Gründe gesammelt, warum es sich lohnt, in den Wald zu gehen. Und erklärt, was ein Waldbad ist.
Mit Simon Abeln im Wald
Diplom-Forstwirt Simon Abeln mit seinem Weimaraner Ferdinand in einem Waldstück bei Bütthard. Der Bibergauer hat ein Buch geschrieben, in dem er 111 Gründe zusammenträgt, den hiesigen Wald zu lieben. Foto: Foto: Daniel Peter
Ob Simon Abelns Ehefrau eifersüchtig ist? Grund dazu hätte sie. So leidenschaftlich, ja liebevoll, spricht ihr Mann vom Wald. Fast jede freie Minute verbringt der Forstwirt und Jäger in seinem Revier bei Bütthard (Landkreis Würzburg). Oft ist Ferdinand, sein fünf Jahre alter Weimaraner, dabei. „Meine Frau kommt manchmal zum Spazieren mit. Dafür komme ich ihr bei anderen Sachen entgegen und bringe auch öfters einen Strauß Waldblumen mit“, sagt er lachend. Weil er ein Stimmungsmacher ist Mit kräftigen Schritten läuft Abeln durch den Büttharder Wald. Ferdinand flitzt voraus. Die Sonne scheint ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen