KITZINGEN

Mainfrankentriathlon: Aus der Badewanne in die Hitze

Der siebte Main-Post-Mainfrankentriathlon in Kitzingen forderte von den Sportlern alles. Bei dem heißen Wetter hatten selbst Profis Schwierigkeiten.
Brütende Hitze forderte von den Teilnehmern des 7. Mainfrankentriathlons alles – Mehr als 700 Sportler gingen am Samstag in Kitzingen an den Start. Foto: Fotos: Hartmut Hess
Der Würzburger Lukasz Wojt ist als Triathlet im österreichischen Profi-Team Pewag einiges gewohnt. Doch selbst er empfand die tropischen Temperaturen von 34 Grad Celsius als „grenzwertig“. Da taugte auch das Bad im Main nach den zweistündigen Strapazen nicht zur Abkühlung, denn der Fluss hatte mit 26 Grad Wassertemperatur eher Badewannen-Charakter. Die Bedingungen bei dem diesjährigen Main-Post-Mainfrankentriathlon waren also alles andere als einfach. Losgelegt wie die Feuerwehr Lukasz Wojt legte bei der ersten Disziplin, dem 1670-Meter-Schwimmen im Main, los wie die Feuerwehr, war bei den 40 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen