MARKTBREIT

Marktbreit ehrt den Romancier Wolf Justin Hartmann

„Die Stadt hat ein Schmuckkästchen, aus dem sie von Zeit zu Zeit ein Stück herausholt und der Öffentlichkeit präsentiert.“ Das sagte Marktbreits ehemaliger Kulturreferent Hartwig Zobel am Ende eines Literaturabends, der einem dieser Marktbreiter „Stücke aus dem Schmuckkästchen“ gewidmet war: ...
Wolfgang Hartmann las aus dem Roman „Ein Glanz lag über der Stadt“ seines Großonkels Wolf Justin Hartmann. Foto: FOTO Robert Haass
„Die Stadt hat ein Schmuckkästchen, aus dem sie von Zeit zu Zeit ein Stück herausholt und der Öffentlichkeit präsentiert.“ Das sagte Marktbreits ehemaliger Kulturreferent Hartwig Zobel am Ende eines Literaturabends, der einem dieser Marktbreiter „Stücke aus dem Schmuckkästchen“ gewidmet war: Es ging um den Romancier Wolf Justin Hartmann. Gleich zwei Ereignisse waren Anlass für den Abend: der 40. Todestag Hartmanns am 30. August und ein Buch über den Schriftsteller „Nach Jahr und Tag“ des Kleebaumverlags mit einem Kapitel aus dem Roman „Ein Glanz lag über der Stadt“. Umrahmt war der Abend von einer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen