Marktbreit

Marktbreit feiert: Festumzug trotz Regens

Die Akteure des Historienspiels beteiligten sich in ihren Biedermeierkostümen am Festumzug in Marktbreit. Foto: Robert Haaß

Regenschirme. Viele Regenschirme. Ganz viele Regenschirme säumten am Sonntagnachmittag die Straßen von Marktbreit. Und das zeigte auch: Trotz Regenwetters fanden sich sehr viele Besucher, um sich den Festzug durch die Stadt anzusehen.

Das war ein ereignisreiches Wochenende in Marktbreit, an dem in der südlichsten Stadt am Main nicht nur die traditionelle Kirchweih, sondern auch der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 200-jährigen Stadtjubiläum stattfand. Das begann schon am Tag der Deutschen Einheit, am Donnerstag, mit einem Festakt und einem historischem Theaterspiel und gipfelte am Sonntag im großen Festzug durch die Stadt.

Vereine gaben sich viel Mühe mit der Gestaltung

Vorne weg zwei Fanfarenbläser, dann auf einem Aaglander, einer historischen Motorkutsche, die drei Bürgermeister der Stadt. Für die musikalische Stimmung sorgten der Musikverein Goßmannsdorf, dem die Kirchweihburschen und die Akteure des Historienspiels in ihren Biedermeierkostümen sowie in  einer Pferdekutsche die Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft folgten. Für tolle Stimmung sorgten auch die Marktbreiter Vereine, die natürlich mit marschierten und sich auch viel Mühe bei der Gestaltung ihrer Gruppen gegeben hatten. Insgesamt stellten sie 15 Gruppen.

Fotoserie

200 Jahre Stadtjubiläum

zur Fotoansicht

Ganz am Ende des Zugs und auch nur für eine kurze Zeit begleiteten rund 20 Oldtimer das bunte Treiben in Marktbreits Altstadt. Die hatten trotz Regens beim alljährlichen Oldtimertreff bei der Firma Iglhaut ausgeharrt und waren dann zum Umzug gefahren, um mitzufeiern. Auch wenn die Witterung für die alten Fahrzeuge nicht optimal war, hatten sich auf dem Firmengelände, veranstaltet vom AMC Kitzingen, dann doch über 160 Oldtimer eingefunden und natürlich wieder viele Besucher angezogen. Die konnten über den Zustand der Autos und Motorräder fachsimpeln und sich an der letzten offiziellen Oldtimerausfahrt im Landkreis Kitzingen für dieses Jahr erfreuen.

Kirchweihmarkt rund um das Lagerhaus

Am Wochenende war in Marktbreit anlässlich des 200-jährigen Jubiläums zur Stadterhebung viel geboten. Der Festumzug war ... Foto: Robert Haaß

Neben dem bunten Kirchweihtreiben am Parkplatz am Main mit seinen Fahrgeschäften und Buden fand auch in diesem Jahr am Wochenende wieder der traditionelle Marktbreiter Kirchweihmarkt statt. Rund ums Lagerhaus und auch vom Wetter geschützt im Lagerhaus hatten meist regionale Aussteller ihre Waren präsentiert und vor allem am Sonntag ein breites Publikum gefunden.

Auch wenn das Kirchweihwochenende mit seinen vielen Veranstaltungen der Höhepunkt der Feiern rund um das 200-jährige Jubiläum zur Stadterhebung Marktbreits war – das Jahr ist noch nicht zu Ende. So folgt am 12., 13., 19. und 20. Oktober im Schloss eine Bilderausstellung "200 x Marktbreit" mit bekannten und seltenen Blickwinkeln auf die Stadt. Und zum Jahresende wird es eine große Silvesterparty im Lagerhaus geben.

Am Festumzug am Sonntag in Sonntag waren alle Generationen vertreten. Foto: Robert Haaß

Schlagworte

  • Marktbreit
  • Robert Haaß
  • Auto
  • Fahrgeschäfte (Volksfeste)
  • Feier
  • Iglhaut
  • Kirchweih
  • Motorrad
  • Oldtimer
  • Paraden und Festzüge
  • Regen
  • Silvesterpartys
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!