KITZINGEN

Mit drei Promille am Steuer

Alkotest Blasen

Als am Sonntagnachmittag der 48-jährige Fahrer eines BMW in Kitzingen auf der Westtangente Höhe Kaltensondheimer Straße an der dortigen Ampel bei Rotlicht anhalten musste, fuhr ein zunächst unbekannter nachfolgender Fahrzeugführer mit seinem Mercedes auf und verursachte einen Schaden von 800 Euro. Nachdem beide Fahrer ausgestiegen waren und der Geschädigte die Polizei verständigen wollte, setzte sich der offensichtlich alkoholisierte Unfallverursacher in seinen Mercedes und fuhr davon, teilt die Polizei mit.

Wenig später meldete ein Verkehrsteilnehmer der Polizei eine hilflose Person in Düllstadt. Diese befinde sich in einen total demolierten Mercedes, wolle sich nicht helfen lassen und sei äußerst aggressiv. Als eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion in Düllstadt eintraf, stellte sich schnell heraus, dass es sich bei dem Fahrer um den 57-jährigen Autofahrer handelte, der kurz vorher in Kitzingen vom Unfallort geflüchtet war. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Mann zwischen Atzhausen und Düllstadt mehrere Leitpfosten und ein Verkehrsschild umgefahren hatte. Hier beläuft sich der Schaden auf 5500 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Unfallverursacher ein Promillewert von knapp drei Promille festgestellt. Zwei Blutentnahmen, sowie die Sicherstellung seines Führerscheines waren die logische Folge.

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Düllstadt
  • BMW
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!