MAINBERNHEIM

Mit zwei Schlägen und Kanonenschuss die Kerm eröffnet

Fast schien es am Kirchweih-Wochenende in Mainbernheim, dass die seit über zehn Jahren gültige Regel schönes Wetter zur Kerm gebrochen ist, aber nur fast.
Ozapft is! Bären-Präsident Michael Gebert, Schützenmeister Conny Hügelschäffer, Braumeister Robert Stupac und Bürgermeister Peter Kraus stoßen auf die Mainbernheimer Kirchweih an. Foto: Foto: Carmen Lechner
Fast schien es am Kirchweih-Wochenende in Mainbernheim, dass die seit über zehn Jahren gültige Regel „schönes Wetter zur Kerm“ gebrochen ist: Der lang erwartete Regen kam am Freitag und Samstag dann doch recht plötzlich über das Festgelände zwischen Schützenhaus und Stadtmauer, und ausgerechnet der Bieranstich wäre beinahe ins Wasser gefallen. Doch die Mainbernheimer hatten wieder einmal Glück. Als Bürgermeister Peter Kraus am frühen Samstagabend mit nur zwei Schlägen auf den Zapfhahn im Schützengarten ein Fass Freibier anstach, konnte er Schützenmeister Conny Hügelschäffer, „Banamer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen