Segnitz

Mittelalterlicher Friedhof trifft neuzeitliche Baustelle

Es kam erst im Infoteil der Sitzung zur Sprache, erregte aber die Gemüter in der Sitzung des Gemeinderates Segnitz, als Bürgermeisterin Marlene Bauer vom Baufortschritt der Ortsdurchfahrt berichtete.
Die Sanierung der Segnitzer Ortsdurchfahrt nimmt Fahrt. Die archäologischen Funde rund um die Kirche bergen jedoch noch einige Überraschungen. Bisher wurden zahlreiche Skelette eines Friedhofes aus dem 17. Jahrhundert gefunden. Foto: Regina Sterk
Es kam erst im Infoteil der Sitzung zur Sprache, erregte aber die Gemüter in der Sitzung des Gemeinderates Segnitz, als Bürgermeisterin Marlene Bauer vom Baufortschritt der Ortsdurchfahrt berichtete.Derzeit wird dort gebaggert, geschottert, planiert und gepflastert was das Zeug hält. Nach den Worten der Bürgermeisterin gehen die Bauarbeiten zügig voran, allerdings nicht allen Anwohnern zügig genug. Sie bat weiterhin um Geduld und kündigte an, dass Mitte Juni bereits die erste Asphaltschicht aufgetragen würde.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen