DETTELBACH

Narren übernehmen in Dettelbach die Macht

Die Dettelbacher Karnevalsgesellschaft eröffneten die närrische Saison: Sitzungspräsident Steffen Drescher (Zweiter von links) reichte den Senatoren vor der Sparkasse ein Gläschen Sekt.
Die Dettelbacher Karnevalsgesellschaft eröffneten die närrische Saison: Sitzungspräsident Steffen Drescher (Zweiter von links) reichte den Senatoren vor der Sparkasse ein Gläschen Sekt. Foto: Ottmar Deppisch

Mit drei kräftigen „Dettelbach Helau“-Rufen in die Stadt hinein erweckten die Senatoren der Dettelbacher Karnevalsgesellschaft (DeKaGe) die Narren der Stadt und eröffneten die kurze närrische Saison.

Traditionell treffen sich die Senatoren zu Beginn der fünften Jahreszeit am 11.11. in der Sparkasse, um der DeKaGe mit einer Spende von je 55,55 Euro unter die Arme zu greifen. Die Fastnachter lieben Schnapszahlen, und so passt es auch, dass die DeKaGe in dieser Saison Jubiläum feiert. Sie besteht nämlich seit nunmehr 66 Jahren.

Sitzungspräsident Steffen Drescher gab die Veranstaltungstermine der Dettelbacher Karnevalisten bekannt: Am Samstag, 28. November, findet um 19.11 Uhr der Ordenskommers in der Alten Schmiede statt. Der zweite närrische kabarettistische Abend findet am Freitag, 15. Januar, im Peanuts (Schützenhaus) mit zehn Programmpunkten statt, vier davon mit Akteuren, die vom Fernsehen her bekannt sind, versprach Drescher.

Der 7. Februar (Sonntag) steht ganz im Zeichen des Kinderfaschings in der Maintalhalle und am Dienstag, 9. Februar nimmt die DeKaGe am Landkreisfaschingszug in Kitzingen teil. Damit findet die Session 2016 diesmal ein frühes Ende.

Gesellschaftspräsident Lothar Apfelbacher wies außerdem noch auf das neu eingerichtete Museum im Kirchnerhaus hin und bat um weitere Exponate.

Rückblick

  1. Faschingsauftakt: Die Rathäuser sind in Narrenhand
  2. Zwieflelf stürmt das Rathaus
  3. Novembermarkt startete mit Rathaussturm
  4. Ausgelassene Stimmung bei der Faschingseröffnung des VCC
  5. „Die Burg muss weg“ - Rothenfels hat ein neues Prinzenpaar
  6. Die Göikel übernehmen die Macht mit originellem Prinzenpaar
  7. KiKaG neue Lebensart: Die Faschingssession ist eröffnet
  8. "In Kett' der Ed": Bürgermeister in geheimem Verlies
  9. Korrupte "Zeller Böck" übernehmen die Macht
  10. Feen und Hexen erobern das Rathaus
  11. Schnapsnasen statt Pappnasen zum Faschingsauftakt
  12. Nach zehn Jahren wieder ein Prinzenpaar
  13. Friedliche Schlüsselübergabe im Rathaus
  14. Lautstarke Rufe: "Kommt raus, Ihr Brut!"
  15. Thomas II. und Viola I. sind das neue Höchberger Prinzenpaar
  16. Närrisches Wirtshaussingen: Faschingseröffnung mal anders
  17. Narren stürmen das Bad Brückenauer Rathaus einen Tag zu früh
  18. Die Moustgeuger krähen wieder
  19. Rathaussturm mit Knalleffekt
  20. Rathaussturm zum Auftakt zur fünften Jahreszeit in Bad Brückenau
  21. Prinzessin Alicia I. führt die "Buschklopfer" an
  22. Sturm aufs Würzburger Rathaus droht
  23. Nach dem Sturm auf das Albertshöfer Rathaus: Kapitulation auf der ganzen Linie
  24. Mit dem Einsatz von Tigern, Löwen und Bären gedroht
  25. Karschter „Orientexpress“ fulminant gestartet
  26. OB Remelé überlässt Narrenprinzen die Rathausschlüssel
  27. Wegen Terror in Paris fiel der Rathaussturm aus
  28. Rathaus Bergrheinfeld gestürmt
  29. Kissinger Narren schunkeln und böllern sich ins Rathaus
  30. Gericht schlichtet Streit zwischen Stadträtin und Bürgermeister
  31. Rathaussturm: Narren kamen hoch zu Ross
  32. Narren übernehmen in Dettelbach die Macht
  33. Eine riesengroße Clique
  34. Würzburger Karnevalisten haben ihr Prinzenpaar gekürt
  35. Lorbser-Rathaussturm: Narren rufen Vitaltag aus
  36. Warum Narren die Sünde riskieren
  37. Rat und Bürgermeister entmachtet

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Dettelbach
  • Ottmar Deppisch
  • 11.11.
  • Senatoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!