Kitzingen

Naturfreunde Kitzingen wandern um das Kloster Oberzell

Die Wanderer außerhalb des Ausganges Neutor mit Blick auf die Türme der Burkarderkirche. Foto: Thea Wolf

Zwölf Teilnehmer der Naturfreunde Kitzingen nahmen trotz des nasskalten Wetters an der insgesamt 15 Kilometer langen Rundwanderung um das Kloster Oberzell teil. Von der Talavera aus ging es den Main entlang zum Kloster Oberzell, das mit einer bis zu 800 Jahre alten Klostermauer umgeben ist. Nun folgte ein kleiner Rundgang durch die Klosteranlage mit Besichtigung der dreischiffigen Säulenbasilika St. Michael, sowie den Kräutergarten, heißt es in einer Pressemitteilung. Weiter wanderte man nun bergan durch den Wald entlang der Höchberger Gemarkung und Kleingartenanlagen durch die Weinberge zur Festung Marienberg, wo die Wanderer einen überwältigen Ausblick auf Würzburg mit seinen vielen Kirchtürmen und den Main hatten. Entlang der Ringmauer ging es nun durch das Neutor hinab zum Hofbräukeller, wo die Kitzinger eine kleine Stärkung zu sich nahmen, bevor sie zum Ausgangspunkt zurückgingen.  

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Festung Marienberg
  • Festungen
  • Klöster (Bauwerke)
  • Naturfreunde
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!