Nenzenheim

Nenzenheimer VR-Bank zieht Personal ab

Nenzenheim wächst wieder, und so wird es bald ein neues Baugebiet im Iphöfer Stadtteil geben. Doch die Bewohner müssen sich auch auf Einschränkungen gefasst machen.
Wie lange noch brennen die Lichter in der VR-Bank-Filiale Nenzenheim? Das Personal soll Ende des Jahres abgezogen werden – die Automaten werden bleiben. Foto: Eike Lenz
Was braucht ein Dorf zum (Über-)Leben? Einen Einkaufsmarkt, Kindergarten und Kirche, ausreichend Bauplätze, ein intaktes Vereinsleben – all das hat Nenzenheim. Aber braucht es auch eine Bankfiliale? Das ist die Frage, die sich nicht wenige stellen im Dorf. Roland Kehrer zum Beispiel. „Ich verstehe nicht, warum man die Bank zumacht. Außenherum ist doch gar nichts mehr“, sagte er am Donnerstagabend in der Bürgerversammlung. Und gemeint war die Filiale der VR-Bank in der Ortsmitte. Schon im vorigen Jahr hatte es dazu eine kurze aufgeregte Diskussion im Feuerwehrsaal gegeben. „Mit 75 oder ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen