Abtswind

Neuanfang bei der Abtswinder Feuerwehr

Neue Köpfe stehen an der Spitze der Abtswinder aktiven Feuerwehr und beim Feuerwehrverein. Foto: Gerhard Krämer

Zu Beginn der Jahresversammlung hatte es noch in den Sternen gestanden, ob die Abtswinder Freiwillige Feuerwehr an diesem Abend einen neuen Kommandanten bekommt. Doch am Ende der Versammlung gab es mit Wolfgang Kaiser einen Nachfolger für Klaus Keller, der nach zwölf Jahren seinen Verzicht erklärt hatte. Nicht zuletzt deswegen, weil die Chemie nicht mehr gestimmt hatte.

Es gebe immer mehr Einsätze, aber weniger Personal, meinte Kommandant Klaus Keller zu Beginn seiner Abschiedsrede. Was er auch hier im ländlichen Raum habe feststellen müssen sei, dass die Leute immer unfähiger würden, sich selbst zu helfen. Liege ein 20-Zentimeter-Stück eines Astes auf der Fahrbahn, würde die Feuerwehr gerufen.

Es folgten sehr persönliche Worte, denn schon seit längerem war auch nach außen gedrungen, dass irgendetwas in der Abtswinder Feuerwehr nicht mehr stimmte. "Die Feuerwehr ist mir eine Herzensangelegenheit", bekannte Keller. Bei ihm hätte jeder gekonnt, seine Stärken einzubringen, jeder hätte seinen Spielraum gehabt. Aber die Feuerwehr sei auch kein rechtsfreier Raum. Zwölf Jahre lang habe er um Personal gekämpft. "Wir haben ein erhebliches Nachwuchsproblem", mahnte er.

Steine in den Weg gelegt

Was ihn sehr betrübt macht, ist, dass ihm von eigenen Kameraden oder ehemaligen Mitgliedern Steine in den Weg gelegt worden seien. Erst kleinere, dann immer größere. Es sei, wie wenn man Ochs und Esel vor einem Karren spanne, und dann auch noch die Radmuttern gelöst würden, sagte Keller. Er lasse sich nicht verbiegen und üblen Nachreden werde er entgegentreten, kündigte er an.

Zu den Einsätzen bei der Firma Kräuter Mix erklärte Keller, dass es etliche Alarmierungen gegeben habe, darunter auch Fehlalarme. Dies sei der neuen Produktionshalle geschuldet. Die Abtswinder Wehr sei auch so etwas wie die Werksfeuerwehr für den größten Arbeitgeber vor Ort. Dies sei auch mit Bürgermeister Jürgen Schulz so besprochen.

Vieles sei in seiner Amtszeit für die Feuerwehr angeschafft worden. Keller nannte unter anderem die Wärmebildkamera, den Wassersauger und die Ausstattung der Atemschutzträger sowie den Türöffnungskoffer, der schon zum Einsatz gekommen ist. Er freute sich, dass Heidi Sauerhammer den Gruppenführerlehrgang bestanden habe sowie über die Abnahme der Feuerwehrführerscheine.

An die Kameradschaft appelliert

Der Feuerwehrvereinsvorsitzende Sebastian Kaiser, der sein Amt ebenfalls zur Verfügung stellte, sagte allen Helfern Danke. Hatte das Brunnenfest 2019 mangels Helfern am vorgesehenen Termin ausgefallen müssen, so hofft er, dass es künftig wieder stattfinden könne.

Kreisbrandrat Roland Eckert sagte, dass die 30 Einsätze für eine Wehr in der Größe von Abtswind sehr viel seien. Er appellierte an die Kameradschaft innerhalb der Wehr, denn dieses sei ein Alleinstellungsmerkmal. Bürgermeister Jürgen Schulz dankte der Wehr für ihre Einsatzbereitschaft und überreichte an die ausscheidenden Führungskräfte Präsente.

Bei den Wahlen erklärte sich nach langem hin und her schließlich Wolfgang Kaiser bereit, das Amt des Kommandanten zu übernehmen. Da im ersten Wahlgang auch von der aktiven Wehr ausgetretene Mitglieder gewählt hatten, musste der Wahlgang wiederholt werden. Eine Feuerwehrfrau erklärte ihren Wiedereintritt in die aktive Wehr. Die dann 21 Stimmberechtigten wählten Wolfgang Kaiser zum neuen Kommandanten – bei sechs leeren Stimmzetteln.

Nach 24 Jahren hatte auch der stellvertretende Kommandant Konrad Hanselmann auf eine Wiederwahl verzichtet. Ihm folgt Sascha Nuss nach.

Beim Feuerwehrverein steht nun Joachim Kaypinger an der Spitze. Für den bisherigen Stellvertreter Friedrich Hermann folgt Manuela Schäfer nach. Schriftführer bleibt Tobias Weiß, wiedergewählt wurde auch Manfred Layh als Kassier. Für die bisherigen Beisitzer Holger Lenz und Alfred Dallner rücken Klaus Flory und Elke Eckoff nach.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Abtswind
  • Gerhard Krämer
  • Arbeitgeber
  • Feuerwehren
  • Feuerwehrleute
  • Feuerwehrvereine
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Jürgen Schulz
  • Kommandanten
  • Kreisbrandräte
  • Kräuter Mix
  • Manuela Schäfer
  • Mitarbeiter und Personal
  • Stimmberechtigte
  • Wolfgang Kaiser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!