SCHWARZACH

Neue Entlassungswelle bei René Lezard in Schwarzach

Premium-Modehersteller findet 47 Mitarbeiter über Sozialplan ab. Die Gründe und die Vorgeschichte dieser Entscheidung.
Das Modeunternehmen René Lezard reduziert die Belegschaft an seinem Stammsitz in Schwarzach (Lkr. Kitzingen) fast um die Hälfte. Archivfoto: Thomas Obermeier Foto: Thomas Obermeier
Das Modeunternehmen René Lezard trennt sich erneut von einem gewichtigen Teil seiner Belegschaft: 47 Mitarbeiter müssen den Stammsitz Schwarzach (Lkr. Kitzingen) verlassen. Sie werden über einen Sozialplan abgefunden. Damit wird sich die Mitarbeiterzahl in der Zentrale im ersten Halbjahr 2019 von 107 auf 60 Köpfe reduzieren. Aus des Standorts Schwarzach drohte In einer zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat abgestimmten Presseerklärung wird der jahrelange Rückgang beim Gewinn als Hauptgrund für die neuerliche Entlassungswelle genannt. René Lezard kämpft seit einem Jahrzehnt immer wieder mit einer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen