Wiesentheid

Neuer Aussichtsturm und ein Baugebiet für Reupelsdorf

Der Wiesentheider Ortsteil Reupelsdorf darf sich über zwei Projekte freuen, die in nächster Zeit dort entstehen sollen. Zum einen werden dort Bauplätze ausgewiesen. Zum anderen soll im Zusammenhang mit dem Schaffen eines europäischen Kulturwegs ein Aussichtsturm errichtet werden. Genaueres gab es in der Sitzung des Wiesentheider Gemeinderates.

Insgesamt hat das vorgesehene Gebiet Weichseläcker rechts der Straße in Richtung Wiesentheid eine Fläche von rund 2,2 Hektar. Dort sollen in zwei Bauabschnitten etwa 17 Plätze entstehen. Nachdem in Reupelsdorf seit Jahren keine Bauflächen ausgewiesen wurden, aber der Wunsch danach bestand, wurde die Gemeinde nun tätig.

In der Sitzung stellte Bürgermeister Werner Knaier einen ersten möglichen Entwurf für das Gebiet vor. Der Reupelsdorfer Gemeinderat Walter Rosentritt schlug einige Änderungen vor, die an das Planungsbüro weiter gegeben werden.

Kontroverser fielen die Meinungen der Räte zum Bau eines Aussichtsturms bei Reupelsdorf aus. Er soll am geplanten Kulturweg, etwa oberhalb des Aussiedlerhofs Löb, stehen. Ein für den Turm im Juli vorgelegte Entwurf mit Kosten von 55 000 Euro war den Räten zu teuer. Nun präsentierte Ratsmitglied Rosentritt eine Alternative in Gerüstbauweise, die samt Fundament auf etwa 23 000 Euro kommen würde. Mit neun zu sieben votierte eine knappe Mehrheit im Rat für das Vorhaben.

Schlagworte

  • Wiesentheid
  • Andreas Stöckinger
  • Aussichtstürme
  • Bau
  • Bauabschnitte
  • Ortsteil
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Türme
  • Werner Knaier
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!