MAINBERNHEIM

Neues Leben in den Stadttürmen

Eine Machbarkeitsstudie soll klären, ob die Stadttürme „Oberes Tor“ und „Pulverturm“ als Ferienunterkünfte für das Beherbergungskonzept „Albergo diffuso Mainbernheim“ geeignet sind.
Der Pulverturm (Foto) und das Obere Tor als besondere Form der Ferienherberge: ob das machbar ist, sollen Architekten untersuchen. Foto: Foto: Susanne Himsel
Eine Machbarkeitsstudie soll klären, ob die Stadttürme „Oberes Tor“ und „Pulverturm“ als Ferienunterkünfte für das Beherbergungskonzept „Albergo diffuso Mainbernheim“ geeignet sind. Sieben Architekturbüros stellten sich am Donnerstag dem Stadtrat vor und bewarben sich für die geplanten Voruntersuchungen. Gekommen waren auch Dr. Thomas Gunzelmann vom Landesamt für Denkmalpflege, die Stadtplaner Yvonne Slanz und Markus Schäfer vom Büro Transform sowie Vertreter der Initiativgruppe „Altstadtfreunde“ und der Arbeitsgruppe Albergo diffuso, die bereits seit Herbst ...