Volkach

Noch mehr Schulden fürs Volkacher Freibad?

Noch ist völlig offen, was eine Sanierung des Volkacher Freibads kosten würde – oder ob Zuschüsse fließen. Aber ein Blick auf den Schuldenstand zeigt den Ernst der Lage.
Das Volkacher Freibad ist im März noch im Winterschlaf. Großes Problem sind die Schäden an Fliesen und Beckenköpfen, wegen denen das Bad unter anderem dringend saniert gehört. Vor allem der Beckenkopf (im Bild das Schwimmerbecken) ist marode. Foto: Barbara Herrmann
Volkachs Haushalt für 2019 ist beschlossene Sache: Rund 25,3 Millionen Euro investiert, zahlt und nimmt die Stadt insgesamt ein. Das ist gut eine halbe Million mehr als 2018. Erfreulich dabei: Neue Schulden muss die Stadt trotz großer Projekte wie den Erweiterungen der Kindergärten in Obervolkach und Volkach oder den Flächenkauf für neue Baugebiete nicht aufnehmen. Bis 2022 will sie ohne weitere Kredite auskommen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen