GEROLZHOFEN

Nur anfangs war Zola etwas nervös

Mit großen Augen schaut sich Zola um. Alles anders, alles neu: blauer Himmel, grüne Wiese, buntes Gebäude und Kinder, die sie neugierig ansehen. Nervös tänzelt Zola hin und her. Manfred Hauck beruhigt sie. Zola bleibt brav stehen.
Jonas Kleinhenz aus Gerolzhofen hat das richtige Fingerspitzengefühl. Er schaffte es, Zola zu melken. Tipps gab ihm dabei Ines Hauck aus Brünnstadt. Foto: FOTO barbara gülta
„Zur Zeit befassen wir uns mit der Landwirtschaft. Dazu gehört auch die Milchwirtschaft, und das ist ein aktuelles Thema. In vielen Orten stehen Schilder, mit denen auf den niedrigen Milchpreis aufmerksam gemacht wird“, erläutert Katja Schwarz. Die Pädagogin hat das Projekt „Kuh in der Schule“ initiiert und durchgeführt. Sie wandte sich an die Familie Hauck aus Brünnstadt, die einen Bauernhof hat und deren Kinder in die Grundschule gehen. Manfred und Ines Hauck erklärten sich gleich bereit, zu kommen und über die Situation der Bauern zu informieren. „Wir möchten den Kindern die Augen für das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen