Kitzingen

OB-Kandidat Paul: Innenstadt beruhigen, ÖPNV und Radler stärken

Über das Thema Verkehr diskutierten jüngst Manfred Paul, Oberbürgermeisterkandidat der SPD in Kitzingen, Verkehrsexperte Prof. Hermann Knoflacher, Joachim Kaiser vom Planungsbüro Kaiser+Juritza+Partner und der Bezirksgeschäftsführer für Unterfranken vom Handelsverband Bayern Volker Wedde (von links). Foto: Janine Röser

Der Oberbürgermeisterkandidat der Kitzinger SPD, Manfred Paul, lud kürzlich zu seinem zweiten "Zukunftsforum" in der Fastnachtakademie, diesmal zum Thema Verkehr. Über 60 Bürger waren seiner Einladung gefolgt.

Manfred Paul hatte sich wie beim ersten Zukunftsforum namhafte Experten eingeladen. So den Verkehrsexperten Professor Hermann Knoflacher mit einem Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik an der TU in Wien, Volker Wedde, den Bezirksgeschäftsführer für Unterfranken vom Handelsverband Bayern sowie Joachim Kaiser vom Planungsbüro Kaiser+Juritza+Partner in Würzburg, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD.

In der Runde wurde ausgiebig über die Neugestaltung der Kitzinger Innenstadt und Erfahrungen aus anderen Städten diskutiert. Prof. Knoflacher stellte sogenannte City-Taxis vor: Die Fahrgäste zahlen für Fahrten innerhalb der Stadtgrenze nur den Tarif für die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Differenz schießt die Stadt zu. Dafür erhöht sie die Parkgebühren. Knoflacher verwies auch auf „Attraktoren“, die Menschen in die Innenstadt ziehen. In Kitzingen: die Altstadt, das Mainufer, das Fastnachtmuseum. Auch schön gestaltete Plätze können Attraktoren sein.

Besucher in die Innenstadt bringen

Joachim Kaiser, dessen Büro die Machbarkeitsstudie für eine neue Verkehrsführung in der Innenstadt erarbeitete, stellte die verschiedenen Varianten vor. Alle sehen mehr öffentliche Fläche für Gastronomie, zum Verweilen oder zum Flanieren vor.

Volker Wedde stellte klar, dass es für den Einzelhandel unabdingbar sei, gut erreichbar zu sein, egal mit welchem Verkehrsmittel. Alle Diskussionsteilnehmer waren sich einig, dass eine Verkehrsberuhigung der Innenstadt das Einrichten eines ÖPNV unabdingbar mache.

In der Diskussion mit den Besuchern stand die Verkehrsführung in der Fischergasse im Mittelpunkt. Dabei wurde die zweispurige Fahrbahn heftig kritisiert. Joachim Kaiser ließ wissen, dass alle anderen Lösungen zu einer Mehrbelastung der anderen Aus- und Einfallstraßen in die Innenstadt führen würden.

Mehr Parkmöglichkeiten könnten bald auf dem Deustergelände entstehen. Um Radler in der Innenstadt besser zu schützen, sei ein generelles Tempo 30 in der Diskussion.

Flensburger OB kommt zur Umwelt-Nacht

Paul bilanzierte, dass er keine Lösung sieht, die alle Bedürfnisse zu 100 Prozent zufrieden stellen könne. Deshalb müssten alle Beteiligte an einen Tisch. Der OB-Kandidat will die Verkehrsberuhigung  mit dem Aufbau eines innerstädtischen ÖPNV und einem Radwegekonzept verbinden. Zum Innenstadtkonzept gehört für Paul auch die Anbindung der Stadtteile, die erheblich verbessert werden soll.  

Abschließend kündigte Paul „Die Lange-Umwelt-Nacht“ mit der Oberbürgermeisterin von Flensburg, Simone Lange, im Roxy-Kino an. Sie findet statt am Freitag, 8. November, ab 19 Uhr. Laut SPD-Pressemitteilung sei Flensburg in Sachen Umwelt in Deutschland führend. So gibt es einen Klimapakt, der von den Bürgern, der Wirtschaft und der Stadtverwaltung getragen werde. Mit Lange und dem Publikum will Paul diskutieren, welche Maßnahmen für Kitzingen, die ehemals heißeste Stadt Deutschlands, übernommen werden können. 

Rückblick

  1. Lauber Wähler-Liste ist unter Dach und Fach
  2. Bürgermeisterkandidat Biebelriether verfolgt "Strategie 2044"
  3. Parteinotiz: KIK hat nominiert
  4. Volkacher CSU besuchte die Weihnachtsstraße
  5. Parteinotiz: Mainbernheimer CSU nominierte
  6. Parteinotiz: Effeldorfer Liste will bei  Wahl antreten
  7. Parteinotiz: CSU Iphofen nominiert ihre Stadtratskandidaten
  8. Parteinotiz:  Kreis-SPD unterstützt Landrätin
  9. OB-Kandidatin Tröge geht frisch, fromm, fröhlich, frei ins Rennen
  10. Bürgermeister in Marktbreit: Harald Kopp will's nochmals wissen
  11. Parteinotiz: SPD Albertshofen nominiert Gemeinderatskandidaten
  12. Biebelried: Neue Gruppierung nominiert Roland Hoh einstimmig
  13. Segnitzer Bürgermeisterkandidat: SPD nominiert Klaus Müller
  14. Frischholz will Bürgermeisterin, nicht Verwaltungsmeisterin sein
  15. Kreistagswahl: FDP nominiert ihre Listenkandidaten
  16. Bürgerblock Abtswind: Nur zwei Frauen auf Gemeinderatsliste
  17. Kitzinger Freie Wähler nominieren für Stadt- und Kreistagswahl
  18. Brigitte Horak: Sie hängt mit Leidenschaft an der Wahlheimat
  19. Parteinotiz: Wiesentheider SPD nominierte Gemeinderatskandidaten
  20. Parteinotiz
  21. Einstimmiges Votum für Gerlinde Stier in Kleinlangheim
  22. Albertshofen: Daniel Bayer fordert Horst Reuther heraus
  23. WPS nominierte Gemeinderatskandidaten
  24. Nominierungsversammlung der Freien Wähler Iphofen
  25. Volkamers Kampf um Fritsch und Wohnraum
  26. Hermann Queck zum Bürgermeister-Kandidaten nominiert
  27. Einstimmiges Votum für Volker Schmitt
  28. Matthias Dusel will Sulzfelder Bürgermeister werden
  29. Warmdt kandidiert als Bürgermeister
  30. Volker Schmitt ist als Bürgermeister auch mal Feuerwehrmann
  31. Kommunalwahl 2020: Das sind die Bürgermeisterkandidaten im Landkreis Kitzingen
  32. Kommentar: Respekt vor den Ehrenamtlichen
  33. CSU und Freie Bürger gehen mit Sterk und einer Liste in die Wahl
  34. Klare Ansage: 100 Prozent für Werner Knaier in Wiesentheid
  35. Gabriele Brejschka tritt für die ABL in Biebelried an
  36. Thomas Reichert einstimmig von der CSU Marktsteft nominiert
  37. Bürgerliste nominiert Elke Breucker als Bürgermeisterkandidatin
  38. Kreis-SPD stellt sich hinter Iphöfer  Kandidaten Kößler
  39. OB-Kandidatin Schmidt: Das soziale Gewissen im Rathaus
  40. Walter Vierrether: Vom Hofrat zum Stadtrat?
  41. Neue Liste: Premiere bei den Kommunalwahlen in Nordheim
  42. Parteinotiz: Bei den Grünen führt Andrea Hufnagel die Liste an
  43. Parteinotiz: AfD nominiert Andrea Klingen als Spitzenkandidatin
  44. Peter Sterk will in Großlangheim Bürgermeister werden
  45. OB-Kandidat Paul diskutiert über Klimaschutz in Kitzingen
  46. Schneider geht mit breiter Zustimmung in den Marktstefter Wahlkampf
  47. Ein Albertshöfer will Bürgermeister in Obernbreit werden
  48. Susanne Knof will Obernbreits Nummer Eins werden
  49. Sven Biebelriether ist Bürgermeisterkandidat für Marktbreit
  50. Offener Streit belastet Iphöfer SPD

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Innenstädte
  • Joachim Kaiser
  • Kommunalverwaltungen
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Kitzingen
  • SPD
  • Simone Lange
  • Städte
  • Verkehr
  • Verkehrsexperten
  • Verkehrstechnik
  • Volker Wedde
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!