MARKTBREIT

Pächter hinterlässt Schulden

Neu gewählt: Dem Vorstand des Marktbreiter Kegelclubs sind (von links): Werner Schramm (Sportleiter), Werner Heckel (Kassier), Astrid Uhl (Schriftführerin), Udo Vetter (stellvertretender Vorsitzender) und Hermann Schneider (Vorsitzender).
Neu gewählt: Dem Vorstand des Marktbreiter Kegelclubs sind (von links): Werner Schramm (Sportleiter), Werner Heckel (Kassier), Astrid Uhl (Schriftführerin), Udo Vetter (stellvertretender Vorsitzender) und Hermann Schneider (Vorsitzender). Foto: Thomas Meyer

Den Kegelclub Germania 1920 Marktbreit (SKC) führt weiterhin Hermann Schneider. Er ist in der Hauptversammlung wiedergewählt worden.

Stellvertretender Vorsitzender bleibt Udo Vetter; Schriftführerin Astrid Uhl. Die Kasse führt jetzt Werner Heckel. Sportwart bleibt Alfred Schramm, sein Stellvertreter ist Andreas Hummel. Damenwart bleibt Ute Endres, Jugendwarte sind Christian Rüth und Friedolin Hüblein. Markus Lohmüller stellte sich nicht mehr zur Wahl als Jugendwart. Den Fest- und Ehrenausschuss bilden Barbara Hummel, Hedi Heckel, Markus Lohmüller und Sabine Vetter. Die Kasse prüfen Ruth Knieling und Wolfgang Redelhammer. Bahnwart ist Andreas Hummel, Vergnügungswart macht Michael Hanselmann.

Der alte und neue Vorsitzende bemühte die Statistik: „Der Verein hat 136 Mitglieder, drei weniger als vor einem Jahr. 20 davon sind Jugendliche; 44 Sportler kegeln aktiv.“ Als wichtige Neuerung im vergangenen Jahr nannte er den Pächterwechsel im Vereinsheim. Zufrieden zeigte sich Hermann Schneider, weil im August ein neues Pächterehepaar das Keglerheim führt. Der alte Pächter hätte genauso wie dessen Vorgänger dem Verein Schulden hinterlassen, berichtete der Vorsitzende. Von mehreren tausend Euro Außenständen war die Rede. Pacht und Nebenkosten sowie Wassergebühren der Stadt Marktbreit seien nicht bezahlt worden. Es bestehe wenig Hoffnung, das Geld einzutreiben, sagte Schneider.

Das Vereinsheim wurde von den Mitgliedern komplett renoviert, was mit ein paar tausend Euro zu Buche schlug. Wenn es die Kasse wieder erlaubt, will der Verein eine Solaranlage installieren. Gesellschaftlicher Höhepunkt des vergangenen Jahres war der Vereinsausflug in die Schweiz mit einer Fahrt im Glacier-Express.

Jugend mit Erfolgen

Jugendwart Markus Lohmüller berichtete von 22 Kindern und Jugendlichen, die beachtliche Erfolge erzielt hätten. Bei den Kreis- und den unterfränkischen Jugendmeisterschaften schnitt jeweils Martin Hummel am besten ab. Bei den Kreismeisterschaften wurde er Erster. Die Marktbreiter Jugend wurde Meister in ihrer Klasse. Jugend-Klubmeister wurde Matthias Schramm.

Damentrainerin Ute Endres lobte besonders Julia Schulz: Sie sei auch in der Regionalliga erfolgreich gewesen. Klubmeisterin des SKC wurde Julia Schulz. Sportwart Alfred Schramm berichtete von der Spielrunde 2009/2010: In der Regionalliga belegte Germania I den 5. Platz. In der Einzelwertung kam Eberhard Knöchel auf den vierten und Matthias Kraus auf den zehnten Platz. In der aktuellen Spielrunde hat die Mannschaft ein neues Gesicht bekommen. Die Leistungsträger Roland Knieling, Alfred Schramm und Andreas Heckel stehen nicht mehr zur Verfügung. Sie wurden durch die junge Garde aus der II. Mannschaft mit Christian Rüth, Simon Hanselmann, Matthias Schramm und Martin Hummel ersetzt. Insgesamt tritt der Verein mit vier Mannschaften an. In den bevorstehenden Spielen geht es um den Klassenerhalt.

Beste an den Kegeln: Die Damenleiterin Ute Endres (links) lobte besonders Julia Schulz, die Klubmeisterin und beste Keglerin in der Regionalliga wurde.
Beste an den Kegeln: Die Damenleiterin Ute Endres (links) lobte besonders Julia Schulz, die Klubmeisterin und beste Keglerin in der Regionalliga wurde. Foto: Thomas Meyer

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!