Mainbernheim

Parteinotiz

Am Donnerstag fand im TSV Sportheim, die offizielle Nominierung der Stadtratskandidatinnen und Kandidaten der SPD in Mainbernheim statt.

In seiner Begrüßung erklärte der Ortsvereinsvorsitzende und stellvertetende Bürgermeister  Armin Grötsch, dass die Mainbernheimer SPD auf die Nominierung eines eigenen Bürgermeisterkandidaten verzichtet, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Er begründete dies mit der guten Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister. Dies bestätigte auch die Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Uta Wandera, die von einer erfolgreichen Arbeit der SPD im Stadtrat berichten konnte. Viele Projekte  die ein Anliegen der SPD waren und sind, seien gemeinsam mit den anderen Fraktionen beschlossen und umgesetzt worden. Wie zum Beispiel das Innenstadtkonzept, Naturschutz und Artenvielfalt, Schulen und Kindergärten, Planungen zur Schaffung von Wohnmöglichkeiten für betreuendes Wohnen im Alter und sozialverträglichen Wohnraum wurden in den Bebauungsplänen in den Neubaugebietern aufgenommen. Gerade für die SPD Fraktion war dabei die Bewahrung des Gleichgewichtes zwischen Sozialen, Ökologie und Ökonomie wichtig.

Bei den Themen für die nächsten Jahre nimmt die Jugend und Familienpolitik einen wichtigen Platz ein. Die SPD will die Lobby für Kinder und Familien sein und sich für eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung in Mainbernheim einsetzen. Wie es in der Mitteilung weiter heißt, will die Partei eine lebendige und zukunftsfähige Mainbernheimer Ortsmitte. 

Wahlleiter Robert Finster  führte durch die Vorstellung der Stadtratskandidatinnen und Kandidaten, die laut Mitteilung verstärkt auf junge Kandidatinnen und Kandidaten setzt. Diese seien auch  auf vordere Listenplätze gewählt worden.

Die Listenplätze in der Reihenfolge: Armin Grötsch, Anja Bachmann, Frank Mühlpfort, Uta Wandera, Philip Grötsch, Ulrike Münzer, Eugen Reifenscheid, Michael Hutterer, Marion Reifenscheid, Christoph Seubert, Rayka Grötsch, Andre Lindner, Dieter Mühlpfort, Erwin Götz. Ersatzkandidaten:  Ernst Bachmann und  Carmen Dietz.

Rückblick

  1. Wahlforum mit den drei Dettelbacher Bürgermeister-Kandidaten
  2. Maurice Then: Jüngster Kandidat will die Bürger beteiligen
  3. Umweltminister Glauber in Iphofen: Nicht nur den Bauern zuhören
  4. Bürgermeister Fuchs hat Mainstockheim 30 Jahre lang geprägt
  5. Katharina Schulze in Kitzingen: Wirbelwind im Brückeneck
  6. Bürgermeister Ernst Nickel für vierte Amtszeit nominiert
  7. Iphöfer Bürgerliste: Der Bauernaufstand bleibt aus
  8. Bürgermeister Peter Kraus will alle einbinden
  9. Bürgermeisterkandidat Peter Matterne ist in Segnitz verwurzelt
  10. CSU-Nominierung: Standing Ovations für Bürgermeister Klein
  11. Kandidat Klaus Müller: „Ich möchte auf die Bürger zugehen“
  12. Wirbel vor der Wahl: Iphöfer Bürgerliste formiert sich
  13. Wählergemeinschaft Enheim nominierte Gemeinderatsliste
  14. Die Zugezogene: Was Elke Breucker in Segnitz erreichen will
  15. Kitzinger OB-Kandidat Hauck: "Ich will, dass sich alles ändert"
  16. In Großlangheim stellen sich die Kandidaten der Freien Wähler vor
  17. Parteinotiz: Umweltpreis "Grüner Kaktus 2020" der Grünen
  18. Nominierungsversammlung der FCWMKTHE
  19. Kandidatin Säger betrachtet ihre Aufgabe als Gemeinschaftswerk
  20. Guido Braun: Amtsmüde ist der Bürgermeister noch lange nicht
  21. Wahlforum mit Kitzinger OB-Kandidaten zum zweiten Mal ausverkauft
  22. Paul: Klimaschutz erfordert, bittere Wahrheiten umzusetzen
  23. Grüne im Gespräch mit den Landratskandidaten
  24. Parteinotiz: Neujahrsempfang der Iphöfer CSU
  25. Parteinotiz: Verein "Pro Kitzingen" hat Kandidaten nominiert
  26. Ohne viele Worte: Rainer Ott will wieder auf den Chefsessel
  27. Parteinotiz: FWG-Kandidaten stellen sich vor
  28. Parteinotiz: FBW eröffnen Dialog-Café
  29. Buchbrunn: Hermann Queck und seine Vorliebe für Lenkräder
  30. Parteinotiz: Aufstellungsversammlung der Grünen
  31. Buchbrunn: Friederich will eine Alternative sein
  32. Klaus Köhler: Ein Politik-Neuling möchte Bürgermeister werden
  33. Ulrike Paul möchte gemeinsam Ziele stecken und erreichen
  34. Wählergemeinschaft Willanzheim nominiert ihre Kandidaten
  35. Karsten Droll will in Großlangheim Bürgermeister werden
  36. Bereit für dritte Amtszeit: Knaier möchte weiter gestalten
  37. Überraschung: Peter Hauck möchte OB in Kitzingen werden
  38. Alexandra Martin will mehr Transparenz in Prichsenstadt
  39. René Schlehr – berufener Bürgermeister mit offenem Ohr
  40. Karl-Dieter Fuchs tritt in Mainstockheim noch einmal an
  41. Daniel Bayer will sich als Bürgermeister auf Albertshofen konzentrieren
  42. Ingrid Dusolt als Stadtratskandidatin in Volkach nominiert
  43. Albertshofen: Macher Horst Reuther will weitermachen
  44. „Wir in Buchbrunn“ stellt eigene Liste für die Gemeinderatswahl
  45. Bürgermeisterwahl: Abtswinds Jürgen Schulz hat die zweite Amtszeit fest im Blick
  46. Sommerach: Bürgermeisterkandidat zeichnet sich ab
  47. Kandidatur: Bürgermeister Rainer Ott will Projekte fortführen
  48. Parteinotiz: CSU-Ortsverband hat Prichsenstadt hat nominiert
  49. Stadträtin Ingrid Dusolt gründet neue Wählergruppe in Volkach
  50. Peter Sterk möchte erfolgreiche Gemeindepolitik fortsetzen

Schlagworte

  • Mainbernheim
  • Michaela Stumpf
  • Artenvielfalt
  • Betreuung von Kindern
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Familienpolitik
  • Fraktionschefs
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Kitzingen
  • Naturschutz
  • Robert Finster
  • SPD
  • Wohnbereiche
  • Wohnen
  • Ökologie
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!