GAIBACH

Platanen im Schlosshof werden gefällt

In 35 Meter Höhe rattern Motorsägen. Vier Tage dauern die Baumfällarbeiten im Gaibacher Schlosshof. Ein Pilz hat den Platanen zugesetzt. Nun verschwinden sie endgültig.
Ein abgesägter Ast hängt an einem Seil. In 35 Meter Höhe hat der Baumfäller im Hubsteiger keinen leichten Job im Schlosshof. Foto: Foto: Peter Pfannes
Die Motorsägen ratterten am Faschingsdienstag im Innenhof von Schloss Gaibach. Närrisch ging es dabei keineswegs zu, vielmehr spektakulär. In 35 Meter Höhe kämpfte sich ein Mitarbeiter des Baumpflegebetriebs Marek aus Neustadt/Aisch auf einem Ketten-Hubsteiger durch die riesigen Baumkronen, um die beiden mächtigen Platanen von oben nach unten zu fällen. Vier Tage dauern die Baumfällarbeiten insgesamt, die dringend notwendig wurden, weil der Massaria-Pilz die riesigen Bäume befallen hatte und dadurch keine Garantien mehr für die Verkehrssicherheit in dem Schlosshof gegeben waren. Der Pilz sorgt vor allem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen