Haidt

Polizei kontrolliert Pkw mit abgeklebten Kennzeichen

Gegen 11 Uhr am Mittwoch fiel einer Streifenbesatzung, die auf der A 3 in Richtung Nürnberg unterwegs war, auf der Rastanlage Haidt Süd ein Pkw auf, der mit offener Motorhaube auf einem Parkplatz stand. In Beisein des 43-jährigen Fahrers wurde dann eine Kontrolle durchgeführt, bei der die Beamten feststellten, dass das hintere Kennzeichen komplett mit Kreppband abgeklebt und mit „USA“ beschriftet wurde. Bei dem vorderen Nummernschild war die Länderkennung überklebt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuginneren fanden die Polizisten eine zugriffsbereite, waffenscheinpflichtige CO²- Pistole. Einen erforderlichen „kleinen Waffenschein“ konnte der Fahrer nicht vorweisen. Des Weiteren fanden die Beamten noch über 10 Gramm Marihuana im Pkw.

Gegen den Mann wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Waffenbesitzes, Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz und Kennzeichenmissbrauchs eingeleitet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haidt
  • Auto
  • Beamte
  • Betäubungsmittelgesetz
  • Marihuana
  • Parkplätze und ruhender Verkehr
  • Polizei
  • Polizistinnen und Polizisten
  • Waffenbesitz
  • Waffenscheine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!