Kitzingen

Polizeiübung: Schüsse und Schreie in den Marshall Heights

Vermummte Gestalten, Bengalos, laute Schreie und Schüsse neben der Bundesstraße 8 erschreckten einige Kitzinger. Doch die Polizei gibt Entwarnung.
Die Bereitschaftspolizei trainiert in der ehemaligen US-Kaserne an der B8 in Kitzingen. Foto: Julia Lucia

Ein Schuss pfeift durch die Luft, es raucht, Leute schreien, schwarz gekleidete Gestalten rennen durch die ehemalige US-Kaserne Marshall Heights in Kitzingen. "Keine Angst, das ist nur eine Übung", sagt ein Polizist, der in einem Einsatzbus am Marshall-Heights-Ring sitzt. Etliche Polizeibusse und-autos säumen den Straßenrand. Auch von der B 8 aus sind Einsatzfahrzeuge und bewaffnete Polizisten zu sehen. Die Wohnblöcke, in und zwischen denen etwa 200 Polizisten üben, sind mit einem Metallzaun weitläufig abgesperrt. 

Den Umgang mit Randalierern üben

Die Bereitschaftspolizisten üben in einem Qualifizierungstraining, wie sie gegen randalierende Demonstranten vorgehen können und sollen, erklärt die Pressestelle der Bereitschaftspolizei in Bamberg dazu. Und das unter möglichst realen Bedingungen. Außer in Kitzingen wird in den kommenden zwei Wochen auch in Würzburg trainiert. 

Video

200 Polizisten üben für den Ernstfall - Vermummte Gestalten, Bengalos, laute Schreie und Schüsse neben der Bundesstraße 8 erschreckten einige Kitzinger. Doch die Polizei gibt Entwarnung.

Grund für die nicht angekündigte Übung: Immer wieder geschieht es, dass Demonstrationen eskalieren und Läden, Passanten oder Polizisten attackiert werden. Als Beispiel nennt die Pressestelle eine Demo in Nürnberg, bei der ein Gemüseladen angegriffen wurde. Um solche Situationen frühzeitig zu erkennen und zu verhindern, üben die Bereitschaftspolizisten Einsatztaktiken und Strategien, erklärt die Pressestelle. 

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Julia Lucia
  • Bereitschaftspolizei
  • Demonstranten
  • Demonstrationen
  • Polizei
  • Polizistinnen und Polizisten
  • Randalierer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!