PRICHSENSTADT

Prichsenstadt Classics im neuen Gewand

Die Straßenkreuzer werden am Samstag bei den Prichsenstadt Classics die Innenstadt bevölkern. Foto: Matthias Endriß

„Rock meets the Classics“ und „Wein, Musik und schöne Autos“ – unter diesen Überschriften steht die diesjährige Oldtimer-Show „Prichsenstadt Classics“.

Am Wochenende lädt die Stadt Prichsenstadt zu einem kulinarischen Fest am Samstag mit neun Foodtrucks und fränkischen Genüssen in der Gastronomie und zu einer Oldtimershow am Sonntag ein.

Die Foodtrucks werden am Samstag in der Altstadt stehen, am Sonntag auf dem Parkplatz am Friedhof. Der Sonntag gehört den Oldtimern. Hinzu kommt erstmals ein Piano, auf dem an beiden Tagen gespielt werden darf und das nach der Classics versteigert wird. Der Eintritt an beiden Tagen ist frei.

Die beiden Organisatoren René Schlehr (Bürgermeister) und Simone Geißel (Tourismusbeauftragte) werden von Ludwig Meder und einer ganzen Schar an Helfern unterstützt.

Amerikanisches

Ab 10 Uhr am Samstagmorgen stehen neun amerikanische Foodtrucks in der Altstadt und bieten amerikanische Spezialitäten an. „Weil das nicht Jedermanns Sache ist, haben auch die örtlichen Gastronomiebetriebe geöffnet“, sagt René Schlehr. Ab 12 Uhr spielen die Isabellas amerikanische Musik, und weil auch der bekannte Elvis-Imitator Manuel Rieto aus Volkach sein Kommen zugesagt hat, „dürften wohl diverse Elvis-Imitatoren mehr unterwegs sein“, mutmaßt Simone Geißel.

Musik und Markt

Die Fahrzeuge, die am Samstag in der Altstadt präsentiert werden, sind ausnahmslos amerikanische Oldtimer. Gegen 14 Uhr ist der Auftritt des ersten Boogie Woogie Clubs Nürnberg vorgesehen, und um 1 Uhr werden die schönsten Fahrzeugbesatzungen prämiert. Ein Markt mit Ausstellern, unter anderem für Rockabilly & Vintage Mode, wartet auf zahlreiche Besucher.

Oldtimershow

Der Sonntag bleibt auch mit dem neuen Konzept der Oldtimershow vorbehalten. Von 9 bis 18 Uhr sind Fahrzeuge ab dem Baujahr 1978 und älter zu bewundern, und nur sie dürfen auch in die Altstadt hinein fahren. „Das ist ein Teil des neuen Sicherheitskonzeptes“, so Schlehr. Die Rossinis werden wie üblich am Altstadtbrunnen ab 11 Uhr Oldies zum Besten bringen.

Angebote möglich

Das schon erwähnte Piano steht im Durchgang zum Gasthof Zum Storchen. Es ist eine Spende von Uwe König von der Klavierstation in Laub. Auf dem Piano darf jeder spielen, und nach der Classics wird es versteigert. Der Erlös fließt in die musikalische Früherziehung der Grundschule.

Schlagworte

  • Prichsenstadt
  • Boogie Woogie
  • Erziehung und Betreuung vom Säuglingsalter bis zum Vorschulalter
  • Gaststätten und Restaurants
  • Gewänder
  • Grundschule Prichsenstadt
  • Königinnen und Könige
  • Musikalische Früherziehung
  • Oldtimer
  • René Schlehr
  • Rockabilly
  • Sicherheitskonzepte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!