MARKTSTEFT

Radler hatte Alkohol und Drogen konsumiert

Ein Radfahrer, der stark schwankend durch Marktsteft fuhr, war Anlass für einen Polizeieinsatz.
Einen in starken Schlangenlinien fahrenden Radfahrer meldeten mehrere Zeugen am Freitag gegen 20.15 Uhr bei der Polizei Kitzingen. Der Radler war in der Hauptstraße in Marktsteft unterwegs. Eine Streife der Inspektion traf den 53-jährigen polizeibekannten Mann dann auch dort an. Ein Alkotest zeigte schnell den Grund für die unsichere Fahrweise, ergab er doch 1,96 Promille, berichtet die Polizei. Da der 53-Jährige neben reichlich Alkohol auch noch Betäubungsmittel konsumiert hatte, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen