Marktbreit

Reizende Substanz: Pfefferspray löste Husten aus

Eine unbekannte Substanz in Marktbreit rief am Freitag die Polizei auf den Plan (Symbolbild). Foto: Frank Weichhan

Eine unbekannte Substanz an der Wohnungstür und schlimmer Reizhusten haben am Freitagmittag Rettungskräfte, die Feuerwehr Marktbreit und die Polizei in Marktbreit (Lkr. Kitzingen) auf den Plan gerufen. Eine vierköpfige Familie und zwei Polizisten mussten wegen starken Hustens im Kitzinger Krankenhaus behandelt werden, konnten jedoch noch am Freitag wieder entlassen werden. Die Feuerwehr reinigte mit Atemschutz die Tür von der Substanz.

Doch was löste den mysteriösen Husten aus? Die Polizei Kitzingen, die die Ermittlungen in diesem Fall leitet, geht von Pfefferspray aus. "Es gab zuvor Streitigkeiten zwischen verschiedenen Parteien", erklärt Polizeihauptkommissar Armin Fuchs auf Anfrage dieser Redaktion. "Da haben wir auch Pfefferspray gefunden." Er betont, dass alles bereinigt ist und da es sich um einen separaten Zugang zu dem Mehrfamilienhaus handelte, waren zu keiner Zeit die Nachbarn gefährdet. Nach wie vor richtet sich der Tatverdacht gegen einen 38-jährigen Mann. Die Ermittlungen laufen noch, sagt Fuchs.

Schlagworte

  • Marktbreit
  • Julia Lucia
  • Husten
  • Polizei
  • Polizeihauptkommissare
  • Polizistinnen und Polizisten
  • Reizhusten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!