DÜLLSTADT

Rollerfahrer rutscht unter Transporter

Ein Rollerfahrer wurde bei einem Unfall nahe Düllstadt (Lkr. Kitzingen) am Morgen schwer verletzt. Foto: Berthold Diem

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen erlitt ein 17-jähriger Rollerfahrer schwere Verletzungen. Nach Angaben der Polizei, kam der Rollerfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte unter einen Transporter. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Abschleppung des Kleinkraftrades musste die Atzhäuser Straße komplett gesperrt werden, ist mittlerweile aber wieder für den Verkehr freigegeben.

Der 17-Jährige aus dem Landkreis Kitzingen fuhr gegen 7.20 Uhr mit seinem Roller die Atzhäuser Straße von Atzhausen in Richtung Düllstadt. Kurz vor dem Ortseingang Düllstadt bog ein entgegenkommender 31-jähriger Fahrer eines Transporters nach links in einen Feldweg ab.

Obwohl dem derzeitigen Ermittlungsstand nach genügend Abstand zwischen Transporter und Roller gewesen sei, erschrak der Jugendliche offensichtlich, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte unter den Transporter. Dabei zog sich der 17-Jährige schwerste Verletzungen zu und kam nach der medizinischen Erstversorgung durch einen Notarzt und den Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Fiat Ducato aus dem Landkreis Zwickau blieb unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde eine Sachverständige hinzugezogen. Ihre Aufgabe wird es nun sein, zusammen mit den aufnehmenden Beamten der Polizei Kitzingen, den Unfall genau zu rekonstruieren. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Abschleppung des Kleinkraftrades musste die Atzhäuser Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Die regionalen Feuerwehren übernahmen die Verkehrsmaßnahmen und reinigten die Fahrbahn.

Schlagworte

  • Düllstadt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!