Euerfeld

Rudolf Molitor spendet an das Netzwerk Hoffnung

Der Euerfelder Rudolf Molitor hatte zur Feier seines 60. Geburtstages Familie und Freunde gebeten, auf Geschenke an ihn zu verzichten und stattdessen Geld an das Netzwerk Hoffnung der Uniklinik Würzburg zu spenden. Bei dieser Aktion kamen 1500 Euro zusammen.
Den Scheck überreichte Rudolf Molitor (links) an den Direktor der Transfusionsmedizin Prof. Dr. Markus Böck. Foto: Matthias Bielek
Der Euerfelder Rudolf Molitor hatte zur Feier seines 60. Geburtstages Familie und Freunde gebeten, auf Geschenke an ihn zu verzichten und stattdessen Geld an das Netzwerk Hoffnung der Uniklinik Würzburg zu spenden. Bei dieser Aktion kamen 1500 Euro zusammen. Vor 15 Jahren hatte Molitor selbst mit Hilfe der Ärzte in der Uniklinik Würzburg den Kampf gegen Leukämie gewonnen. Bereits zu seinem 50.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen