Rüdenhausen

Rüdenhausen steht gut da – und denkt über neue Bauplätze nach

Der Schleifweg und kleinere Sorgen beschäftigen die Einwohner bei Bürgerversammlung. Ein großes Projekt wird die Sanierung der Wasserleitung.
Trotz des deutlichen Hinweisschildes fahren nach wie vor viele Autos auf dem Schleifweg in Rüdenhausen. Die beliebte, eigentlich verbotene Abkürzung, war ein Thema der Bürgerversammlung. Foto: Andreas Stöckinger
Rund 60 Bürger nutzten in Rüdenhausen die Gelegenheit, sich über die Gemeindepolitik aus erster Hand zu informieren. Bei der Bürgerversammlung gab Bürgermeister Gerhard Ackermann einen Abriss über die aktuelle Situation in seiner Gemeinde. Die sieht derzeit nicht schlecht aus, trotz der nun anstehenden Sanierung der Wasserleitung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen