VOLKACH

Saatgut-Festival: Die Vielfalt als großer Schatz

Nach einem Jahr Pause findet am kommenden Samstag wieder das Saatgut-Festival statt. Statt Iphofen ist diesmal Volkach der Austragungsort.
Einsatz für die Vielfalt: Die Organisatoren des Saatgut-Festivals (von links) Pascal Bunk, Wiebke Degler sowie Barbara und Martin Keller. Foto: Foto: Flora Keller
Das Saatgut-Festival hat sich zur größten seiner Art in Deutschland entwickelt: Am Samstag, 24. Februar, stehen wieder samenfeste und alte Saatgut- und Gemüsesorten im Mittelpunkt. Nach einem Jahr Pause versprechen die Initiatoren um Barbara und Martin Keller vom Verein „open house“ in Mainstockheim eine Veranstaltung, die „größer, bunter und jünger“ daherkommen soll. Austragungsort für die siebte Veranstaltung ist – nach vielen Jahren in Iphofen – erstmals Volkach. FRAGE: Das Saatgut-Festival ist erstmals in Volkach – wie kam es dazu? Martin Keller: In Iphofen war ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen