Kitzingen

Schmucklos und Monaco Fränzi im Roxy-Kino

Die schräge Münchner Kultkomödie „Schmucklos“ kommt mit ihrem Regisseur Thomas Schwendemann, der Hauptdarstellerin Franziska Zawila und ihrer Band „Monaco Fränzi“ am Sonntag, 19. Januar, um 18 Uhr ins Roxy Kino: mit einem Film voller „sprühender Einfälle“, für ein interessantes Regisseurgespräch, ein kleines Konzert mit der Band „Monaco Fränzi“ und einem „alternativen kulinarischen Angebot“, nämlich Würschtl und Schnaps, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zum Inhalt: Schnaps und Würschtl – das ist alles, was zwei arbeitslose Kreative in ihrer neu gegründeten alternativen Kneipe in München anbieten. Zu ihrer Überraschung locken sie damit einen großen Teil der bayerischen Prominenz in ihr Lokal – zum alternativen Essen und Trinken, zum Hören und Reden – über alles, was nicht nur in München wichtig ist: ein bisschen Klatsch und Tratsch, aber vor allem auch die zunehmende Gentrifizierung , den schwierigen Wohnungsmarkt, die steigende Altersarmut.

Kartenreservierung bis 18. Januar im Internet unter www.das-roxy.de, per E-Mail an: info@dasroxy.de oder unter Tel.: (09321) 1409600.

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Altersarmut
  • Arbeitslosigkeit
  • Essen und Trinken
  • Esskultur
  • Filme
  • Gentrifizierung
  • Kinos
  • Klatsch und Tratsch
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Spirituosen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!