IPHOFEN

Schüler beim Übergang in die Berufswelt unterstützen

So sehen erfolgreiche Absolventen der Dr.-Karlheinz–Spielmann–Mittelschule Iphofen aus. Sie freuen sich darauf, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen, wie es bei der Abschiedsveranstaltung hieß.
So sehen erfolgreiche Absolventen der Dr.-Karlheinz–Spielmann–Mittelschule Iphofen aus. Sie freuen sich darauf, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen, wie es bei der Abschiedsveranstaltung hieß. Foto: Peter Hartmann

25 Schüler der Klasse 9 a der Dr.-Karlheinz-Spielmann-Mittelschule Iphofen bekamen am Donnerstagabend in der Karl-Knauf-Halle aus der Hand ihres Klassenleiters Hilar Burkard ihre Abschlusszeugnisse überreicht.

Schulleiter Elmar Walter betonte in seiner Ansprache, dass ein besonderer Tag gekommen sei: der letzte Schultag. Von den 25 Absolventen beginnen 13 eine berufliche Ausbildung, vier drücken weiterhin eine Schulbank und acht junge Leute sind noch unentschlossen. In der Klasse 9 M gehen alle Schüler weiter zur Schule, um die mittlere Reife zu erlangen (10. Jahrgangsstufe)

Stolzer Rektor

Besonders stolz war Rektor Elmar Walter auf die sehr guten Prüfungsergebnisse an seiner Schule.

Bei der besonderen Leistungsfeststellung, dem sogenannten Quali, dem sich wieder alle Schüler und Schülerinnen der 9 a und der 9 M unterzogen haben, waren in der 9 a 71 Prozent erfolgreich. In der Klasse 9 M entsprachen alle 22 Schüler den Anforderungen.

Die Quali-Besten in der 9 a waren Kerstin Schneller mit einem Notendurchschnitt von 1,5. Alicia-Sophie Kraus erreichte 2,2 und Jonas Denk 2,3. In der 9 M brachte es Christian Weber ebenfalls auf 1,5. Jan Baumann, Anna Fröhlich, Marcel Hein, Rosalie Steinmeyer und Florian Weber erreichten einen Notendurchschnitt von 1,6.

Die Klassenbesten (Jahreszeugnis) der 9 a sind Kerstin Schneller (1,77), Alicia-Sophie Kraus und Jennifer Schmidt mit einem Notendurchschnitt von jeweils 2,3.

Ausbildungsreife nötig

Wie Rektor Walter weiter ausführte, wird in der Mittelschule großer Wert darauf gelegt, dass Schülerinnen und Schüler die notwendige Ausbildungsreife erwerben und beim Übergang in die Berufswelt unterstützt werden. „Wir sind eine Schule, die mit großem Engagement ihres Personals eine gute, ich meine sogar sehr gute Arbeit fachlich und persönlichkeitsbildend leistet“, sagte Walter. Er dankte dem Schulverband als Kostenträger. Bürgermeister Josef Mend signalisierte weitere Unterstützung des Verbandes.

Eine gute Zusammenarbeit der Schule gibt es mit den Partnerfirmen Knauf und Fritsch, über die ebenfalls berichtet wurde.

Spielmann-Preis vergeben

Der von der Stadt Iphofen ausgelobte Spielmann-Preis für besonderes Engagement – in diesem Jahr war der Bereich Mediensicherheit gewählt worden – geht an die Schüler (Medienscouts) Rosalie Steinmeyer, Rabia Eren, Yvette Möller, Jana Zimmermann, Jana Neckermann, Emilia Bonfig, Anna Fröhlich, Florian Weber und Marcel Hein.

Mitwirkende bei der Abschlussfeier waren Franziska Demmler, Stefan Roder,Tamara Schad, Nathalie Bauer, Jenny Schmidt und Leonie Wichmann.

Zum Schluss der Veranstaltung überreichten Absolventen ihrem Klassenlehrer Hilar Burkard zum Dank eine Wunderkiste, mit deren Ausräumen dieser einige Zeit beschäftigt war.

Die Absolventen

Nathalie Bauer, Lara-Luisa Becker, Jonas Dees, Franziska Demmler, Jonas Denk, Justin Eggers, Kamil Gawel, Yaghub Ghaznavi, Franz Hammer, David Hölzel, Helene Käppner, Deirsam Khalil, Alicia-Sophie Kraus, Marvin Müller, Robin Müller, Celina Reuter, Jessica Schad, Tamara Schad, Jannik Schleyer, Jennifer Schmidt, Kerstin Schneller, Sarah Till, Melina Weggel, Jessica Weinmann sowie Leonie Wichmann.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Iphofen
  • Peter Hartmann
  • Abschlusszeugnis
  • Christian Weber
  • Dr.-Karlheinz-Spielmann-Mittelschule Iphofen
  • Florian Weber
  • Franz Hammer
  • Josef Mend
  • Mittelschule Volkach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!