Wiesentheid

Schulbusunfall in Wiesentheid: Zwölfjähriger schwer verletzt

Als ein Bus zur Haltestelle vor einer Schule fährt, überrollt er die Beine eines Schülers. Der genaue Unfallhergang sowie die Schuldfrage sind indes noch ungeklärt.
Bei einem Schulbusunfall in Kitzingen wurde am Dienstag ein Junge verletzt. Bei diesem Foto handelt es sich um ein Symbolbild. Foto: Patty Varasano

Ein Schulbus-Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen bei der Nikolas-Fey-Schule in Wiesentheid (Lkr. Kitzingen). Ein zwölfjähriger Junge war unter das Fahrzeug geraten und schwer verletzt worden. Der Schüler wurde mit einem Helikopter ins Uniklinikum in Würzburg geflogen.

Laut Pressebericht der Polizei Kitzingen fuhr ein 39-jähriger Busfahrer mit Schrittgeschwindigkeit an die Haltestelle der Schule ran, um die dort wartenden Kinder einsteigen zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt hätten sich schon etwa 10 bis 15 Schulkinder vor der Absperrung, hinter der die Schüler eigentlich auf den Bus warten sollten, befunden und seien offenbar zum Schulbus hingedrängt.

Der genaue Unfallhergang wird noch ermittelt

Ein zwölfjähriger Schüler stand laut Polizei nahe an dem heranrollenden Schulbus, der ihm beim Einfahren über beide Füße fuhr. Dabei habe der Junge schwere Verletzungen erlitten. Bevor er mit dem Rettungshubschrauber nach Würzburg geflogen wurde, habe sich ein Notarzt sowie Rettungssanitäter an der Unfallstelle um den verletzten Jungen gekümmert. Über den Gesundheitszustand des Schülers konnte die Polizei am Abend keine Informationen geben.

Der genaue Unfallhergang sowie die Schuldfrage seien aktuell noch unklar. Für die Ermittlungen habe die Staatsanwaltschaft eine Sachverständige hinzugezogen. "Eine Fremdeinwirkung ist aber bereits auszuschließen", sagte Gerhard Klebrig von der Polizei in Kitzingen auf Nachfrage der Redaktion.

Schlagworte

  • Wiesentheid
  • Lukas Kutschera
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Hubschrauber
  • Kinder und Jugendliche
  • Polizei
  • Rettungshubschrauber
  • Rettungssanitäter
  • Schulen
  • Schulkinder
  • Schwerverletzte
  • Schülerinnen und Schüler
  • Unfallhergang
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!