SULZFELD

Schulsanierung: Wo liegt die Schmerzgrenze des Sulzfelder Gemeinderats?

Die Gemeinde Sulzfeld kam nicht ins Kommunalinvestitionsprogramm zur Verbesserung von Schulinfrastruktur.
Symboldbild Grundschule
ARCHIV - Zwei Schülerinnen melden sich am 21.02.2013 während des Unterrichts in einem Klassenzimmer der Grundschule der Volksschule Burgebrach (Bayern). Foto: David-Wolfgang Ebener (dpa)
Die Gemeinde Sulzfeld kam nicht ins Kommunalinvestitionsprogramm zur Verbesserung von Schulinfrastruktur und deswegen kommt eine Generalsanierung der Grundschule mit einer Millionensumme derzeit nicht in Betracht. Jetzt bliebe die Alternative einer Containerlösung um eine offene Ganztagsschule anbieten zu können. Ein Gruppenraum solle als Übergangslösung dabei im TSV-Sportheim untergebracht werden und in der Schule eine provisorische Mensa in einem Container platziert werden. Friedrich Staib sah das bestehende Schulhaus als nicht zukunftsfähig an. „Wir müssen darüber reden, wo unsere Schmerzgrenze ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen