RÖDELSEE

Seilbahn-Projekt: Ein "autofreier Schwanberg" ist das Ziel

Für den Bürgermeister geht es jetzt um die Kosten für die Seilbahn. Burkhard Klein hat schon eine Vorstellung, wie groß sie sein könnte. Und eine Alternative gibt es auch.
Seilbahn auf den Schwanberg: Grünes Licht für Machbarkeitsstudie
Es gibt grünes Licht für die Machbarkeitsstudie bezüglich einer Seilbahn auf den Schwanberg (Symbolfoto). Foto: dpa
Nachdem Hunde-DNA-Tests für Rödelsee erst einmal vom Tisch sind, gibt es noch ein weiteres Projekt, das über die Region hinaus für Aufmerksamkeit sorgt: eine Seilbahn auf den Schwanberg. Mit ihr können sich zwar nicht alle anfreunden, gleichwohl verfolgt Bürgermeister Burkhard Klein dieses Ziel konsequent weiter und stellt es unter die Überschrift „Autofreier Schwanberg“. Treffen mit Seilbahnhersteller Rödelsees Bürgermeister Burkhard Klein und sein Stellvertreter Horst Kohlberger haben sich, wie Klein in der jüngsten Gemeinderatssitzung berichtete, mit Vertretern eines führenden ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen