MARKT EINERSHEIM

Seit 25 Jahren im Volkstrachtenverein aktiv

Seit 25 Jahren im Volkstrachtenverein aktiv       -  (cop)   Vor 25 Jahren trat, wie Vorsitzender Rolf Lupold es in seiner Ansprache während der Weihnachtsfeier ausdrückte, ein besonderes Paar in den Volkstrachtenverein Markt Einersheim ein. Sie ist eine waschechte Berlinerin, er Österreicher und stammt aus der Umgebung von Wien, heißt es in einer Pressemitteilung. Zusammen verschlug es die beiden aus beruflichen Gründen nach Markt Einersheim und schon bald zeigten sie Interesse am Trachtenverein, was zum Glück bis jetzt so geblieben ist. Lupold überreichte den beiden das silberne Vereinsabzeichen und bedankte sich für 25 Jahre Treue zum Verein. Zusätzlich wurden Ilonka und Herbert Pischinger vom Vorsitzenden des Gaus Unterfranken, Oliver Brust, und von Karl-Heinz Härtle, Vorsitzender der Vereinigung links der Donau, für 25 Jahre Tracht tragen geehrt. Die dritte „25-Jährige“, Barbara Hering aus Haidt, war schon als kleines Mädchen bei Festumzügen und Tanzauftritten dabei und hält dem Trachtenverein bis heute als passives Mitglied die Treue. Die Urkunde und das Abzeichen werden ihr nachgereicht.
(cop) Vor 25 Jahren trat, wie Vorsitzender Rolf Lupold es in seiner Ansprache während der Weihnachtsfeier ausdrückte, ein besonderes Paar in den Volkstrachtenverein Markt Einersheim ein. Sie ist eine waschechte Berlinerin, er Österreicher und stammt aus der Umgebung von Wien, heißt es in einer Pressemitteilung. Zusammen verschlug es die beiden aus beruflichen Gründen nach Markt Einersheim und schon bald zeigten sie Interesse am Trachtenverein, was zum Glück bis jetzt so geblieben ist. Lupold überreichte den beiden das silberne Vereinsabzeichen und bedankte sich für 25 Jahre Treue zum Verein. Zusätzlich wurden Ilonka und Herbert Pischinger vom Vorsitzenden des Gaus Unterfranken, Oliver Brust, und von Karl-Heinz Härtle, Vorsitzender der Vereinigung links der Donau, für 25 Jahre Tracht tragen geehrt. Die dritte „25-Jährige“, Barbara Hering aus Haidt, war schon als kleines Mädchen bei Festumzügen und Tanzauftritten dabei und hält dem Trachtenverein bis heute als passives Mitglied die Treue. Die Urkunde und das Abzeichen werden ihr nachgereicht. Foto: C. Maier
Vor 25 Jahren trat, wie Vorsitzender Rolf Lupold es in seiner Ansprache während der Weihnachtsfeier ausdrückte, ein besonderes Paar in den Volkstrachtenverein Markt Einersheim ein. Sie ist eine waschechte Berlinerin, er Österreicher und stammt aus der Umgebung von Wien, heißt es in einer Pressemitteilung. Zusammen verschlug es die beiden aus beruflichen Gründen nach Markt Einersheim und schon bald zeigten sie Interesse am Trachtenverein, was zum Glück bis jetzt so geblieben ist. Lupold überreichte den beiden das silberne Vereinsabzeichen und bedankte sich für 25 Jahre Treue zum Verein. Zusätzlich wurden Ilonka und Herbert Pischinger vom Vorsitzenden des Gaus Unterfranken, Oliver Brust, und von Karl-Heinz Härtle, Vorsitzender der Vereinigung links der Donau, für 25 Jahre Tracht tragen geehrt. Die dritte „25-Jährige“, Barbara Hering aus Haidt, war schon als kleines Mädchen bei Festumzügen und Tanzauftritten dabei und hält dem Trachtenverein bis heute als passives Mitglied die Treue. Die Urkunde und das Abzeichen werden ihr nachgereicht.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Markt Einersheim
  • Oliver Brust
  • Trachtenvereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!