Kitzingen

Senioren-Union besuchte das Erich-Kästner-Kinderdorf

Die CSU-Senioren aus dem Kreis Kitzingen besuchten das Erich Kästner Kinderdorf in Oberschwarzach. Foto: Heinz Herrenschmidt

Die Wiesenmühle zwischen Bimbach und Oberschwarzach ist der Hauptsitz des Erich Kästner Kinderdorfes. Hier trafen sich die CSU Senioren bei Kaffee und Kuchen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Hof, die alte Mühle mit einem laufenden Mühlrad und die neuen Gebäude vermittelten einen heimeligen Eindruck. Dies ist auch so gewollt, erklärte Eva-Maria Hoffahrt von der Geschäftsführung. Denn die hier betreuten Kinder sollen in einer schönen Umgebung Geborgenheit erfahren. Das Erich-Kästner-Kinderdorf wurde vor 45 Jahren in Mainbernheim gegründet. Heute verteilen sich sechs Kinderfamilien-Häuser über die Landkreise Kitzingen und Schweinfurt. Danach ging es zur Steinmühle. Hier ist der Sitz der Verwaltung und der Erich Kästner-Bibliothek. Erich Kästner erteilte dem Kinderdorf die Erlaubnis seinen Namen zu führen. Seine langjährige Lebensgefährtin Luiselotte Enderle vermachte dem Kinderdorf die Bibliothek Kästners. Sie besteht aus seinen gesamten Werken und über 8000 weiteren Bänden.

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Betreuung von Kindern
  • CSU
  • Erich Kästner
  • Kinder und Jugendliche
  • Senioren
  • Senioren-Union
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!