KITZINGEN

Sicher und überzeugend die Gürtelprüfungen bestanden

Sicher und überzeugend die Gürtelprüfungen bestanden
(rt) Im Dojang, der Übungshalle des Kampfkunstvereins Kitzingen, ging die halbjährliche Taekwondo-Gürtelprüfung über die Bühne. Taekwondo ist die koreanische Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung und lehrt Disziplin, Höflichkeit und Integrität. Ein Bestandteil der Prüfungen ist der Bruchtest, der zur Überprüfung der erlernten Techniken dient. Unter den Augen von Prüfer Oliver Schmidt zeigten die Prüflinge sicher ihre Formen, überzeugten mit Schnelligkeit, Technik, Freikampf und meisterten die Bruchtests, so die Mitteilung des Vereins. Alle Kandidaten bestanden die Prüfungen. Teilnehmer und Trainer der Gürtelprüfung waren: (hinten, von links) Amre Azzedine (Trainer), Erhan Gökce, Hasanoglu Burhan, Adem Kokud, Kevin Bolle, Daniel Voit, Tamara Schad, Jasmin Schad, Lilli Hofmann und Lorena Will sowie (vorne) Ece Acay, Tatjana Schad, Ahmed Lokic, Jana Lenz, Jeremy Schad, Max Günter, Alexandra Zirulis und Oliver Schmidt (Trainer). Der Kampfkunstverein Kitzingen e.V. besteht seit 1998 unter der Leitung von Oliver Schmidt. Taekwondo-Training für Einsteiger ist montags und mittwochs von 17.30 bis 18.30 Uhr und für Fortgeschrittene montags und mittwochs, 18.30 bis 19.30 Uhr, im Bodypower, Gewerbegebiet Goldberg, Otto-Hahn-Straße 17. Foto: KAMPFKUNSTVEREIN
Im Dojang, der Übungshalle des Kampfkunstvereins Kitzingen, ging die halbjährliche Taekwondo-Gürtelprüfung über die Bühne. Taekwondo ist die koreanische Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung und lehrt Disziplin, Höflichkeit und Integrität. Ein Bestandteil der Prüfungen ist der Bruchtest, der zur Überprüfung der erlernten Techniken dient. Unter den Augen von Prüfer Oliver Schmidt zeigten die Prüflinge sicher ihre Formen, überzeugten mit Schnelligkeit, Technik, Freikampf und meisterten die Bruchtests, so die Mitteilung des Vereins. Alle Kandidaten bestanden die Prüfungen. Teilnehmer und Trainer der Gürtelprüfung waren: (hinten, von links) Amre Azzedine (Trainer), Erhan Gökce, Hasanoglu Burhan, Adem Kokud, Kevin Bolle, Daniel Voit, Tamara Schad, Jasmin Schad, Lilli Hofmann und Lorena Will sowie (vorne) Ece Acay, Tatjana Schad, Ahmed Lokic, Jana Lenz, Jeremy Schad, Max Günter, Alexandra Zirulis und Oliver Schmidt (Trainer). Der Kampfkunstverein Kitzingen e.V. besteht seit 1998 unter der Leitung von Oliver Schmidt. Taekwondo-Training für Einsteiger ist montags und mittwochs von 17.30 bis 18.30 Uhr und für Fortgeschrittene montags und mittwochs, 18.30 bis 19.30 Uhr, im Bodypower, Gewerbegebiet Goldberg, Otto-Hahn-Straße 17.

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Dagmar Ungerer-Brams
  • Taekwondo
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!