KITZINGEN

Sommer-Kolumne (11 und Ende): Fußball wie Morgennebel

Es war – das darf man zum Ende dieser kleinen Sommer-Kolumne zusammenfassend sagen – ein Sommer auf der Sonnenseite. Ein Sommer wie ein volles Datenvolumen. Mit Schönwetter-Garantie und vielen Überraschungen im Gepäck. Voller Urlaub. Jeder Tag wie ein neuer Anfang. Barfuß-Zeit.
Sommer-Kolumne (11 und Ende): Fußball wie Morgennebel
Es war – das darf man zum Ende dieser kleinen Sommer-Kolumne zusammenfassend sagen – ein Sommer auf der Sonnenseite. Ein Sommer wie ein volles Datenvolumen. Mit Schönwetter-Garantie und vielen Überraschungen im Gepäck. Voller Urlaub. Foto: Foto: Frank Weichhan
Es war – das darf man zum Ende dieser kleinen Sommer-Kolumne zusammenfassend sagen – ein Sommer auf der Sonnenseite. Ein Sommer wie ein volles Datenvolumen. Mit Schönwetter-Garantie und vielen Überraschungen im Gepäck. Voller Urlaub. Jeder Tag wie ein neuer Anfang. Barfuß-Zeit. Es war aber auch ein Hitze-Dürre-Sommer. Menschen wie ich, die für den Garten zuständig sind, lagen hemmungslos weinend auf dem kärglichen Rest, der früher der Rasen war. Fassungslos starrten wir im Garten auf das, was die trockenste Periode seit 1881 übrig gelassen hat. Rekord bleibt Seltsamerweise gab es trotz der ...