Astheim

Spendenaktion der Fahrer und Untereisenheimer Fährmänner

Unzählige Male schipperte Fährmann Norbert Lukas am jüngsten autofreien Sonntag im Mai mit seiner Mainfähre zwischen Fahr und dem Eisenheimer Ortsteil Kaltenhausen kostenlos hin und her.
Das Foto zeigt von links: Alfred Hußlein (stellv. Gesamtleiter und Erziehungsleiter AWZ), Rudolf Heim (3. Bürgermeister von Eisenheim), Fährmann Norbert Lukas, Anja Sauerer (Geschäftsführerin und Gesamtleiterin AWZ), Peter Kornell (Bürgermeister ... Foto: Daniela Schneider
Unzählige Male schipperte Fährmann Norbert Lukas am jüngsten autofreien Sonntag im Mai mit seiner Mainfähre zwischen Fahr und dem Eisenheimer Ortsteil Kaltenhausen kostenlos hin und her. An Bord viele gut gelaunte Radfahrer, aber auch Skater und Fußgänger, die gerne eine freiwillige Spende in einer eigens dafür aufgestellten Box für einen guten Zweck entrichteten, heißt es in einer Pressemitteilung.Schon vor zehn Jahren hatte Lukas eine ähnliche Aktion initiiert, diesmal heckte er gemeinsam mit Erzieherin und Gärtnerin Susanna Zorn eine neue Aktion aus und so ging das Spendengeld an das Antonia-Werr-Zentrum.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen