MARKTBREIT

Stadt erinnert an deportierte Juden

Punkt für Punkt aus der jüngsten Stadtratssitzung in Marktbreit:
Punkt für Punkt aus der jüngsten Stadtratssitzung in Marktbreit: Koffer als Denkmal: Einig sind sich die Stadträte schon lange: Die Idee, an die aus Marktbreit deportierten Juden zu erinnern, ist gut, dazu wurde auch eigens in Zusammenarbeit mit dem Denkort Aumühle ein steinerner Koffer entwickelt. Der soll nun auf einer kleinen Grünfläche in der Bahnhofstraße aufgestellt werden. Eine Infotafel soll den Hintergrund des Denkmals kurz erläutern. Tiefergehende Informationen, erstellt von der Archivarin und dem Kulturreferenten, sollen über einen QR-Code abgerufen werden können. Mit einem Gedenkakt soll der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen