KITZINGEN

Tierheim: Rückendeckung für Neubaupläne

Ob Neubau oder Finanzierung: Das Kitzinger Tierheim hängt immer noch in der Luft. Allerdings gibt's schon eine erste Kostenschätzung. Und Unterstützung von der SPD.
Sie suchen nicht nur für die Tiere ein neues Zuhause, sondern auch für das Tierheim selbst: Leiterin Angela Drabant (links) und Tierpflegerin Katharina Knieß mit einigen Katzen und Kater. Foto: Foto: Jasmin Schindelmann
Das einsturzgefährdete Kitzinger Tierheim bekommt bei seiner bislang vergeblichen Suche nach einer neuen Bleibe Rückendeckung aus dem Stadtrat. Die SPD-Fraktion hat jetzt beantragt, einen Neubau an einem „städtebaulich verträglichen Standort“ anzugehen und auch die Frage der Finanzierung in einer Grundsatzdiskussion zu klären. Die Risse und Setzungen im Tierheim, die die Einrichtung offensichtlich den absackenden Bergbaustollen im Untergrund verdankt, hat die Fraktion laut Antragsbegründung besichtigt. Das „eindrucksvolle Bild dieser Tatsache“ hat die Sozialdemokraten dazu bewogen, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen