WÜRZBURG

Tochter attackiert Mutter mit dem Küchenmesser

Eine dramatische Szene: Eine Psychiatrie-Patientin verletzt ihre Mutter, die nur aufgrund ihrer Geistesgegenwart überlebt. Waren nicht genommene Medikamente der Auslöser?
Gericht
Symbolbild: Ein Schild mit der Aufschrift "Gerichtssäle" Foto: Stefan Sauer (dpa-Zentralbild)
Den Angriff ihrer psychisch kranken Tochter (38) mit einem Küchenmesser hat eine Hausfrau (70) im November 2017 leicht verletzt überstanden: Sie hatte Glück, weil es ihr gelungen war, blitzschnell eine Tischdecke vom Küchentisch zu ziehen und sich wie eine Manschette um den Hals zu wickeln. Daher kam es nur zu einer oberflächlichen Verletzung am Hinterkopf; Stiche in Richtung Hals wurden durch die Tischdecke abgeblockt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen